Aus beruflichen Gründen, versteht sich

Natascha Ochsenknecht guckt Promis beim Sex zu

Natascha Ochsenknechts neuer TV-Job hat es in sich.
Natascha Ochsenknechts neuer TV-Job hat es in sich.
www.imago-images.de, IMAGO/Future Image, IMAGO/gbrci

Sie guckt den Promis beim Sex zu – und kriegt dafür sogar Geld. Natascha Ochsenknecht (57) hat einen neuen Job – und zwar einen äußerst pikanten. Als Moderatorin einer neuen Reality-Show ist es nicht nur ihre Aufgabe, mit mehr oder minder prominenten Gästen über deren Sexleben zu quatschen. Nein, sie muss sich die Star-Nümmerchen sogar selbst angucken!

Sex-Show mit der Ochsenknecht

Das Konzept? Promi-Pärchen dokumentieren in der Show „Sex Tape V.I.P.“ ihren gemeinsamen Alltag und filmen sich. Und das nicht nur beim faden Frühstück im Bärchen-Pyjama, sondern auch in intimsten Bett-Momenten! Nach dem auf Kamera gebannten Höhepunkt wird in einer Talk-Runde samt Moderatorin Ochsenknecht und den anderen Paaren dann das Sexvideo angeschaut.

Na, aber wofür eigentlich? Von Natascha und Co werden das Vorher, Während und Nachher des Schlafzimmer-Treibens mit (vielleicht) hilfreichen Kommentaren und Tipps angereichert. „in der Hoffnung, neue Impulse für ihre Beziehung zu bekommen“, wie sie auf Social Media schreibt. Das kann ja lustig werden in Sachen Promi-Lust.

Ob dem Mann noch zu helfen ist in Sachen Sex? Frank Fussbroich lässt sich auf das Sextape-Experiment ein.
Ob dem Mann noch zu helfen ist in Sachen Sex? Frank Fussbroich lässt sich auf das Sextape-Experiment ein.
RTL

Diesen Promis muss Natascha beim Sex zugucken

Welchen Prominenten dann beim Sex zugeguckt werden darf? Sextapes gibt’s unter anderem von Reality-Star Kate Merlan und ihrem Jakub Jarecki, die zuletzt noch Sex-Entzug machten, von Büchner-Ex Ennesto Monté – der eine Penis-Vergrößerung hinter sich hat, die sich nun womöglich auszahlt oder auch nicht – und seiner neuen Freundin sowie von den ehemaligen Sommerhaus-Bewohnern Frank und Elke Fussbroich.

Das Reality-TV beweist’s mal wieder: In diesem Geschäft ist man wirklich um keinen kreativen Erguss verlegen.

(nos)