Atmosphäre verändert sich

Mini-Helikopter kämpft mit neuen Bedingungen auf dem Mars

20. September 2021 - 13:14 Uhr

Atmosphärendichte im Jezero-Krater ändert sich

Ingenuity ist seit sechs Monaten in Betrieb, doch nun ändert sich die Atmosphärendichte im Jezero-Krater und der Mini-Hubschrauber bekommt Probleme in die Luft zu steigen. Die aktuellen Bedingungen wurden auf der Erde nicht getestet, weil der Helikopter länger durchhält als geplant.

Atmosphärendichte auf dem Mars nimmt ab

Mars-Hubschrauber knipst Hügel - und muss Rotoren schneller drehe
Der Mars-Hubschrauber "Ingenuity" muss seine Rotorblätter künftig noch schneller drehen - die Luft wird dünner. Foto: NASA/JPL-Caltech/dpa
© deutsche presse agentur

Nach mehreren Monaten auf dem Mars muss sich das NASA-Team einer neuen Herausforderung stellen. Der kleine Helikopter Ingenuity muss, saisonal bedingt, die Rotorenblätter noch schneller drehen. Die bisherigen Rotor-Umdrehungen Ingenuitys reichen nicht mehr aus. Es ist deshalb so spannend, weil die Mission nur für 30 Tage ausgelegt war und die neuen Voraussetzungen auf der Erde nicht getestet wurden.

So erklärte der Havard Grip, Chefpilot vom NASA Jet Propulsion Laboratory: "Als wir Ingenuity auf der Erde konzipierten und testeten, erwarteten wir, dass die Fünf-Flüge-Mission von Ingenuity innerhalb der ersten Monate nach der Landung von Perseverance im Februar 2021 abgeschlossen sein würde. Wir bereiteten uns daher auf Flüge mit atmosphärischen Dichten zwischen 0,0145 und 0,0185 kg/m3 vor, was etwa 1,2 bis 1,5% der atmosphärischen Dichte der Erde auf Meereshöhe entspricht.

Rotorenblätter am Anschlag

Im mittlerweile sechsten Betriebsmonat sinkt die Dichte im Jezero-Krater auf noch niedrigere Werte. Grip erklärt die Begebenheiten: "In den kommenden Monaten können wir in den Nachmittagsstunden, die für den Flug vorzuziehen sind, Dichten von bis zu 0,012 kg/m3 (1,0% der Erddichte) sehen."

Eine Lösung ist es, die Rotorenblätter näher am Maximum der Umdrehungen zu halten. Während der vergangenen Flüge drehten sich die Rotorenblätter bei durchschnittlich 2.500 Umdrehungen in der Minute. Nun versucht man es mit dem Maximum von 2.800 Umdrehungen. Die Tests sollen in dieser Woche starten.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

NASA verlängert Ingenuity-Mission

Mars-Rover macht Selfie mit Hubschrauber «Ingenuity»
Diese von der NASA zur Verfügung gestellte Illustration zeigt den Mini-Hubschrauber "Ingenuity" auf der Marsoberfläche. Foto: Jpl-Caltech/NASA/ZUMA Wire/dpa
© deutsche presse agentur

Die Mission startete zusammen mit der komplizierten Landung des Mars-Rovers Perseverance Ende Februar. Es dauerte allerdings bis Mitte April, bis Ingenuity das erste Mal abhob und damit historisches schaffte. In den vergangenen Monaten hatten Bilder des Mini-Hubschraubers immer wieder für Aufsehen gesorgt. Inzwischen ist die Mission Aufgrund des Erfolgs des Helikopters auf unbestimmte Zeit verlängert worden. Immer wieder fungiert Ingenuity auch als Pfadfinder für den Mars-Rover Perseverance.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen, können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku um Online Stream

Streaming-Tipp: Wie trocken ist Deutschland? Welches Extremwetter uns wirklich erwartet.

(kfb)