Tod mit 40

Narumol trauert um ihre Schwester

Narumol trauert um ihre Schwester

31. Oktober 2019 - 17:22 Uhr

Schwerer Verlust für Narumol

Es ist ein Schock für die ehemalige "Bauer sucht Frau"-Kandidatin: Ihre Schwester starb ganz plötzlich im Alter von 40 Jahren. Nun versucht die 52-Jährige, mit dem Verlust zurecht zu kommen. Im Interview mit 'Das Neue Blatt' macht sie sich Vorwürfe, nicht genug für ihre Schwester getan zu haben, die seit drei Jahren wöchentlich zur Dialyse musste, weil ihre Nieren nicht mehr funktionierten.

Narumol: "Ich wäre eine gute Spenderin gewesen"

Vor zwei Monaten waren Narumol noch voll des Glücks, als sie bei einer Reise die thailändische Prinzessin kennenlernen durfte und das erste Mal nach zwei Jahren ihren geliebten Vater und den Sohnemann Jack wiedersehen konnte. Das Leben von Josefs Frau gleicht einer Berg- und Talfahrt und ist im Moment ganz unten angekommen, denn sie gibt sich indirekt eine Mitschuld an dem Tod ihrer Schwester. Deren einzige Rettung wäre eine Nierentransplantation gewesen: "Ich konnte sie nicht retten. Ich hätte sofort ein Organ gespendet. Ich wäre eine gute Spenderin gewesen, weil wir ja Geschwister sind, aber dafür muss man hundertprozentig gesund sein."

Narumol selbst kämpft jedoch ebenfalls mit gesundheitlichen Problemen: "Ich nehme Blutdruckmedikamente und Blutverdünner nach meinem Verdacht auf einen Schlaganfall. Manchmal rauche ich eine Zigarette - obwohl ich das natürlich nicht mehr dürfte. Aber daher kam ich als Nierenspenderin nicht mehr infrage." Es habe ihr das Herz gebrochen, so die Thailänderin weiter. Dennoch ist sie sich sicher, dass der Tod für ihre Schwester am Ende eine Erlösung gewesen sei.