Narumol liest auf der Leipziger Buchmesse aus ihrem Buch

14. März 2014 - 18:57 Uhr

Narumol liest auf der Leipziger Buchmesse

Ich bin "fick und fertich": Erinnern Sie sich an diesen Satz!? Richtig, er stammt von Narumol, der liebenswerten 'Bauer sucht Frau'-Kandidatin.

2009 hat sie sich in der Staffel von 'Bauer sucht Frau' in Bauer Josef verliebt. Beim Publikum kam sie vor allem wegen ihrer Sprüche gut an. Ihr miserables, aber herzerfrischendes Deutsch brachte ganz Deutschland zum Lachen.

Mittlerweile ist sie mit Josef verheiratet, hat ein Kind mit ihm und lebt auf Josefs bayerischem Hof. Und jetzt hat sie ein Buch geschrieben - auf deutsch - und liest auf der Leipziger Buchmesse daraus vor.

Sie kann es eigentlich selbst gar nicht fassen, dass sie ein Buch auf deutsch geschrieben hat: "Manchmal denke ich, hä, das kann doch gar nicht sein", sagt sie mit ihrem unverkennbaren Akzent.

In dem Buch "Von der TV-Romanze ins echte Leben" geht es um eine ganz besondere Liebesgeschichte – die von ihr und Bauer Josef. Und der Ansturm auf die unerschrockene Thailänderin ist riesig. Narumol wird überall erkannt – wegen eines ganz besonderen Satzes, der bei 'Bauer sucht Frau' gefallen ist: "Ich bin fick und fertich".

Sie beschreibt mit Autorin Meike Trautmann den Kulturschock, den die Thailänderin auf dem Hof erlebte, auch den Kampf der Kulturen, denn Kleinbeigeben ist Narumols Sache nicht. "Wir passen überhaupt nicht zusammen,. Ich komme aus der Stadt, er kommt vom Land, einer der sieben Zwerge hinter den Bergen", erzählt Narumol. Und doch hat es gefunkt.

Narumol will den Menschen mit dem Buch Mut machen, sagt sie und das ist doch ein ehrenwerter Ansatz. Auch wenn man ihre Leserei kaum verstehen kann.