Nahost-Experte Michael Lüders zur Lage im Irak: "Premier Al-Maliki ist Teil des Problems"

15. August 2014 - 20:38 Uhr

Machtkampf zwischen Al-Maliki und Masum

Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" hat laut Regierungsangaben bereits hunderte Jesiden ermordet oder versklavt. Die USA will die kurdische Minderheit mit Luftangriffen verteidigen. Trotzdem bleibt die Situation unübersichtlich.

Al-Maliki will trotz Kritik Ministerpräsident bleiben
Ministerpräsident Al-Maliki will sein Amt nicht aufgeben.
© REUTERS, THAIER AL-SUDANI

Gleichzeitig nimmt in Bagdad der Machtkampf zwischen Premierminister Al-Maliki und dem gewählten Präsidenten Masum immer dramatischere Züge an. "Das Beste, was Al-Maliki in Bagdad leisten könnte, wäre noch heute zurückzutreten. Er ist Teil des Problems, nicht Teil der Lösung", sagt Nahost-Experte Michael Lüders im RTL-Interview.