Raubtier angefahren

Polizei: Erneut Wolf auf Autobahn 10 nahe Berlin überfahren

Ein Wolf. Foto: Alexander Heinl/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

25. Januar 2021 - 9:43 Uhr

Wolfsbeauftragten kümmert sich um den toten Wolf

Oberkrämer (dpa/bb) - Nordwestlich von Berlin ist auf der Autobahn 10 erneut ein Wolf angefahren und getötet worden. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag in Neuruppin erklärte, wurde das tote Tier am Wochenende östlich vom Autobahndreieck Havelland gefunden. Welches Fahrzeug das Raubtier vermutlich in der Nacht zu Samstag zwischen dem Dreieck und Oberkrämer (Oberhavel) angefahren hat, sei unklar. Der tote Wolf wurde von einem Wolfsbeauftragten des Landesumweltamtes Brandenburg geborgen.

Kein Einzelfall

Erst am 7. Januar war in der Nähe bei Wolfslake (Oberhavel) - südlich vom A10-Autobahndreieck Havelland - ein Wolf von einem Kleintransporter erfasst und getötet worden. Der Transporter konnte weiterfahren. Zuvor war zuletzt im November auf der Autobahn 24 Berlin-Hamburg bei Heiligengrabe im Norden ein Wolf bei einem Unfall getötet worden.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-153832/2


Quelle: DPA/ rtl.de