Hoffenheim-Trainer kündigt großen Kampf an

Nagelsmann fordert: Bloß keine Angst vor dem Bayern-Bus

Julian Nagelsmann will dem FC Bayern zum Rückrundenstart einen großen Kampf liefern
Julian Nagelsmann will dem FC Bayern zum Rückrundenstart einen großen Kampf liefern
© imago/Jan Huebner, Jan Huebner/Bremes, imago sportfotodienst

16. Januar 2019 - 15:10 Uhr

Hoffenheim und Bayern München eröffnen die Rückrunde

Julian Nagelsmann von 1899 Hoffenheim hat versucht, seine Spieler mit einem besonderen Motivationsschub auf den Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga  gegen den FC Bayern vorzubereiten.

Unser Sieg wäre eine Botschaft

Am Freitag nimmt die 1. Liga wieder ihren Dienst auf. Eröffnet wird die Rückrunde mit dem Duell 1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern (live im ZDF und bei Eurosport). Gastgeber-Coach Nagelsmann will verhindern, dass sein Team in dem Spiel in Ehrfurcht vor dem deutschen Meister erstarrt und die Partie deshalb abschenkt.

"Es ist schon wichtig, sich nicht vorher zu ergeben, wenn der rote Bus einfährt", sagte der Trainer der TSG. "Das wird wieder ein harter Kampf werden. Wir werden uns wehren mit allen Mitteln", so Nagelsmann, der den FCB unter Druck sieht. "Wenn sie das Spiel nicht gewinnen würden, ist das eine Botschaft an die Mannschaften, die vorne stehen."

Über Franck Ribéry und Arjen Robben müssen sich die Hoffenheimer keine Gedanken machen. Das Duo wird nicht rechtzeitig fit. Der Goldsteak-Franzose fehlt wegen eines Muskelfaserrisses und der Niederländer leidet noch unter einer Oberschenkelreizung.