2019 M02 11 - 14:51 Uhr

Mit der Dresdner Busmannkapelle hat erstmals eine Gedenkstätte ein Nagelkreuz der Kathedrale von Coventry erhalten. Das dort geweihte, 60 mal 40 Zentimeter messende Kreuz wird am Dienstag offiziell als Zeichen der Versöhnung verliehen und an einer Wand der im Aufbau befindlichen Kapelle festgemacht. Das kündigte Harald Bretschneider am Montag an, der das Projekt in Erinnerung an die 1963 beseitigte Sophienkirche ehrenamtlich mit vorangetrieben hat. Das Kreuz aus Nägeln, die in den Trümmern der 1940 von deutschen Bomben zerstörten Kathedrale gefunden wurden, ist ein Symbol der Versöhnung zwischen den einstigen Kriegsgegnern.

Quelle: DPA