Nachwuchs bei den Radfords: Baby Nummer 21 ist da!

Die kleine Bonny Raye ist das 21. Kind von Familie Radford.
© @The Radford Family/Facebook

12. November 2018 - 17:09 Uhr

Hurra, es ist ein Mädchen!

Englands bekannteste Großfamilie verkündet stolz auf ihrem eigenen Youtube-Channel: Baby Nummer 21 ist gesund und munter auf der Welt. Mutter Sue Radford ist überglücklich und bekommt von Kindern offensichtlich nicht genug. Ob jetzt wirklich Schluss ist?

Auch eine Sterilisation konnte den Kinderwunsch nicht stoppen

Die Radfords aus dem britischen Morecambe leben ihren Traum von der Großfamilie: 21 Kinder halten ihren Alltag auf Trapp. Mutter Sue ist mittlerweile sogar Oma. Ihre neugeborene Tochter Bonny Raye ist als Tante also jünger als Sues Enkelkind.

Das Ehepaar kennt sich schon seit Kindertagen und bekam das erste Kind als Sue gerade einmal 14 Jahre alt war. Es folgte die Hochzeit und das eigene Haus. Nach dem neunten Nachwuchs entschied sich Vater Noel zu einer Sterilisation. Doch der Kinderwunsch war so groß, dass er den Eingriff später rückgängig machen ließ.

TV-Doku zeigt den Alltag in der Großfamilie

Sue und Noel Radford sind 21-fache Eltern.
Mama Sue und Papa Noel Radford.
© RTL

Finanzielle Abhängigkeit will sich die Familie nicht nachsagen lassen und deshalb wird fleißig gespart. Zu Noels Einkommen als Bäcker summiert sich das Kindergeld. Ansonsten bekommen sie aber keine Unterstützung vom Staat. Gekocht werden viele Eintöpfe und Pasta, beim örtlichen Gemüsehändler bekommen sie Mengenrabatt.

Für eine TV-Dokumentation hat die Familie 2013 ihre Türen geöffnet. Und die zeigt, was Eltern schon lange wissen: Kinder machen ganz schön viel Arbeit. Und viele Kinder machen eben richtig viel Arbeit. Neun Ladungen Wäsche müssen täglich gewaschen werden und der Einkaufszettel kann sich sehen lassen: 18 Pakete Milch, drei Liter Saft und drei Packungen Müsli verbraucht die Großfamilie pro Tag.

Auch die Organisation der vielen Kinder will gut strukturiert sein: Papa Noel arbeitet in einer Bäckerei und kommt pünktlich um acht Uhr morgens zurück, um die Kinder mit dem familieneigenen Minibus in die Schule zu fahren. Mama Sue schmeißt in der Zeit den Haushalt.

Eine schwere Zeit liegt hinter Sue und Noel

Im September 2013 verlor Sue ihr 13. Kind durch eine Fehlgeburt. Aber sie gab ihren Traum von noch mehr Nachwuchs nicht auf und wurde schon im Mai 2014 wieder schwanger. Zunächst war ihre Freude noch verhalten - zu groß war die Angst vor einer erneuten Fehlgeburt.

Als sie plötzlich keine Tritte mehr von Baby Alfie spürte, fuhr Sue in großer Sorge ins Krankenhaus und bekam dort die schreckliche Nachricht: eine weitere Todgeburt. Doch das Ehepaar Redford gab nicht auf: 2015 wurde die kleine Hallie geboren. Seitdem hat Sue fast jedes Jahr ein weiteres Baby bekommen.

Ist jetzt wirklich Schluss?

Auch weil so viele Schwangerschaften durchaus gefährlich sein können, erklärte Sue nach der Geburt ihres Sohnes Archie im September 2017 der britischen Zeitung Daily Mail, es sei doch schön, mit einer geraden Zahl aufzuhören. Sollte sie bei dieser Aussage bleiben wollen, müssen wir uns also bald auf die Schwangerschaft mit Baby Nummer 22 einstellen.