RTL News>News>

Nachbarsjungen (9) in Herne getötet und geflüchtet: Polizei sucht 19-Jährigen

Nachbarsjungen (9) in Herne getötet und geflüchtet: Polizei sucht 19-Jährigen

Täter veröffentlicht Video im Darknet

Die Polizei sucht in Herne und Umgebung einen 19-Jährigen. Marcel H. ist dringend tatverdächtig, einen Nachbarsjungen (9) getötet zu haben. Er ist seitdem auf der Flucht. Was hinter der Tat in der nordrhein-westfälischen Stadt nord-östlich von Gelsenkirchen steckt, ist noch unklar. Polizeibeamte fanden den Leichnam des Neunjährigen im Keller eines Reihenhauses, nachdem ein Bekannter des mutmaßlichen Mörders auf ein Video in einem streng abgeschotteten Bereich des Internets - dem sogenannten Darknet - gestoßen war. Dort brüstete sich Marcel H. mit seiner Tat.

Marcel H. ist Kampfsportler

Polizisten stehen am 07.03.2017 in Herne (Nordrhein-Westfalen) vor einem Haus. Im nordrhein-westfälischen Herne ist ein neunjähriger Junge umgebracht worden. Der mutmaßliche Täter, ein 19 Jahre alter Mann, ist nach Polizeiangaben auf der Flucht. Foto
In diesem Haus in Herne ereignete sich die schreckliche Gewalttat.
mku hjb, dpa, Marcel Kusch

Ob das Video die Tat zeigte oder etwas Anderes zu sehen war, blieb zunächst offen. Über den genauen Inhalt konnte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen. Der Junge wurde nach Polizeiangaben erstochen. Kriminelle wickeln in dem anonymisierten Darknet Waffen- und Drogengeschäfte ab oder handeln mit Kinderpornografie.

Marcel H. wohnte in der Nachbarschaft des Jungen, hieß es weiter. Mutmaßlicher Täter und Opfer seien nicht miteinander verwandt. Eine Mordkommission habe die weiteren Ermittlungen übernommen. Polizisten suchten am frühen Dienstagmorgen in Herne und den angrenzenden Ruhrgebietsstädten noch nach dem flüchtigen Täter.

Über ihn wisse man, dass er Kampfsportler sei. Es sei unklar, ob er darüber hinaus bewaffnet sei. Auf die Frage, ob der Mann für die Bevölkerung gefährlich sei, sagte der Sprecher: "Ausschließen können wir das nicht."

Polizei: Nicht ansprechen, sondern direkt Notruf wählen!

Bestatter heben am 07.03.2017 in Herne (Nordrhein-Westfalen) eine Totenbahre mit einem Leichensack in einen Leichenwagen. Im nordrhein-westfälischen Herne ist ein neunjähriger Junge umgebracht worden. Der mutmaßliche Täter, ein 19 Jahre alter Mann, i
Die Leiche des Neunjährigen am Tatort in Herne,
mku hjb, dpa, Marcel Kusch

Der Flüchtige wird als rund 1,75 Meter groß, blond und sehr schlank beschrieben. Zudem sei er Brillenträger und trage eine Hose und Weste in Tarnfarben. Die Polizei bittet in einer Mitteilung Menschen, die den Mann erkennen, ihn nicht anzusprechen, sondern umgehend den Polizei-Notruf zu wählen.