Nach Unruhen: Ägyptens Finanzminister tritt zurück

14. Februar 2016 - 0:10 Uhr

Der ägyptische Finanzminister ist aus Protest gegen das Vorgehen der Behörden bei den gewaltsamen Ausschreitungen in Kairo zurückgetreten. Der Minister Hasem al-Beblawi habe sein Amt niedergelegt, sagte ein Mitarbeiter am Dienstag. "Obwohl es nicht unbedingt eine direkte Verantwortung seitens der Regierung geben mag, liegt am Ende doch die Verantwortung auf ihren Schultern", zitierte die amtliche Nachrichtenagentur Mena den Minister, der seit Juli im Amt war.

Bei den Ausschreitungen am Sonntag waren 25 Menschen getötet worden. Auslöser war eine Demonstration koptischer Christen, die nach deren Angaben von Sicherheitskräften angegriffen wurde. Ein TV-Bericht, wonach das gesamte Kabinett zurückgetreten sei, wurde von einem Regierungssprecher dementiert.