Tochter von Märtha Louise von Norwegen will jetzt anderen helfen

Nach Tod von Ari Behn (†47): Tochter Maud ist sicher - „Papa wäre stolz auf mich“

Maud (mittig), zwischen ihren Schwestern Leah (links) und Emma (rechts) auf der Beerdigung ihres Vaters.
Maud (mittig), zwischen ihren Schwestern Leah (links) und Emma (rechts) auf der Beerdigung ihres Vaters.
© RPE

02. Dezember 2020 - 10:24 Uhr

Am 25. Dezember jährt sich der Todestag von Ari Behn

Auf die drei Töchter von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen (49) kommen nun wohl einige schwere Wochen zu. Am 25. Dezember 2020 jährt sich der Todestag ihres Vaters Ari Behn (†47) zum ersten Mal. Besonders tragisch: Der 47-jährige Schriftsteller hatte sich damals selbst das Leben genommen. Maud Angelica (17), die älteste Tochter des Verstorbenen und der norwegischen Prinzessin, hat allerdings schon jetzt einen sehr erwachsenen Weg gefunden, mit der Sache umzugehen und engagiert sich jetzt in Hilfsprogrammen für Suizid-gefährdete Menschen.

Maud Angelica: "Es kann allen passieren"

"Ich konnte Papa nicht daran hindern, Selbstmord zu begehen", erklärt Maud Angelica jetzt offen in einem Interview mit dem skandinavischen Magazin "Tara". "Aber ich kann vielleicht andere daran hindern." Das Frauen-Magazin hatte die 17-Jährige vor einiger Zeit als "Mutigste Frau des Jahres 2020" ausgezeichnet. "Papa wäre stolz auf mich", ist sie sich sicher.

Doch nicht nur ihr verstorbener Vater, auch Mama Märtha Louise ist super stolz auf ihre reife Tochter. Denn Mauds offener Umgang mit dem Thema Selbstmord habe bereits Menschen geholfen, den drastischen Schritt nicht zu machen. Maud selbst gibt zu, Selbsthilfegruppen und psychologische Hilfe zu nutzen, um den Verlust ihres Vaters zu verarbeiten. Zudem setzt sie sich dafür ein, dass Themenkomplexe rund um mentale Gesundheit in den Lehrplan an Schulen aufgenommen werden.

Bereits ihre emotionale Rede zum Tod ihres Vaters bei dessen Beerdigung hatte für viel Anerkennung für Maud gesorgt. Auch weiterhin möchte die 17-Jährige offen mit dem Thema umgehen. "Damit können wir die Hinterbliebenen repräsentieren, damit sie alle sehen können, dass sie mit dieser schwierigen Situation nicht alleine sind. Denn es kann allen passieren", erklärte sie gegenüber "Tara" weiter.

Im Video: Seine Töchter verabschieden sich von Ari Behn auf seiner Trauerfeier

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Tochter Leah Isadora äußerte sich zum Tod ihres Vaters

Auch Mauds jüngere Schwester Leah Isadora (15) hat sich bereits öffentlich zum Tod ihres Vaters geäußert. Zu seinem Geburtstag am 30. September schrieb sie: "Es wird für immer die schlimmste Tragödie sein, durch die meine Familie und ich durch mussten. Ich weiß nicht richtig, was ich sagen soll. Ich vermisse ihn so sehr und ich wünschte, die Dinge wären anders."

Ari Behn hat drei Töchter mit Prinzessin Märtha Louise von Norwegen

Neben Maud und Leah haben Ari Behn und Prinzessin Märtha Louise noch eine weitere gemeinsame Tochter, Emma Tallulah (12). Das Paar war von 2002 bis 2017 verheiratet. Märtha Louise ist mittlerweile mit dem Schamanen Durek Verrett (46) liiert, von dessen unkonventionellen Methoden sich das Königshaus bereits distanziert hat.

Hier finden Sie Hilfe

Haben Sie mit Selbstmord-Gedanken zu kämpfen? Bei der Telefonseelsorge (www.frnd.de) erreichen Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.