"Broken Heart Syndrom"

Nach Tod seiner Frau: Dog Chapman mit "gebrochenem Herzen" im Krankenhaus

© imago images / ZUMA Press, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

20. September 2019 - 13:14 Uhr

Nach dem Tod seiner Frau: Dog Chapman ist krankenhausreif

Anfang der Woche machte der TV-Kopfgeldjäger Duane "Dog the Bounty Hunter" Chapman (66) mit besorgniserregenden Schlagzeilen auf sich aufmerksam: Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden! Der Verdacht: Herzinfarkt. Nun stellt sich heraus: der Star leidet am "Broken-Heart-Syndrom". Grund dafür ist seine tiefe Trauer über den Verlust seiner Ehefrau.

Große Sorge um Duane

Familienmitglieder, Freunde und Fans waren in großer Sorge, als Duane jüngst ins Krankenhaus musste. Neben Schmerzen in der Brust hatte er das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen: "Es war als wäre ich drei bis vier Meilen gelaufen", erklärt er. Im Krankenhaus wurde er gründlich auf den Kopf gestellt und es wurde ein erhöhter Blutdruck diagnostiziert.

Die gleichen Symptome wie bei einem Herzinfarkt

Der Dog hat vor drei Monaten seine Frau Beth verloren, die ihrem jahrelangen Kampf gegen Kehlkopfkrebs im Alter von 55 Jahren erlegen ist. Der Verlust hat dem sonst so toughen Star den Boden unter den Füßen weggerissen - so sehr, dass ihn seine unendliche Trauer nun ins Krankenhaus geführt hat. Diagnose: "Broken-Heart-Syndrom".

Die Erkrankung hat dieselben Symptome wie ein Herzinfarkt, sogar das Blutbild ist täuschend echt. Ausgelöst wird das Syndrom durch starke Gefühle wie beispielsweise Trauer. Wenn ein geliebter Mensch stirbt, kann es sich anfühlen als ob das Herz in tausend Teile zerbricht. So ist es Dog passiert.

Keine Medikamente gegen Syndrom

Bei der Krankheit pumpt das Herz weniger Blut durch den Körper. Der Herzmuskel ist plötzlich wie gelähmt - und zwar so lange der Stress anhält. Gegen das Syndrom gibt es keine Medikamente, die Zeit heilt die Wunden und den Betroffenen wird nahegelegt, gut auf sich Acht zu geben und sich keinem Stress auszusetzen. So gibt sich der 66-jährige Duane nach dem Krankenhaus-Schock optimistisch: "Ich habe also ein gebrochenes Herz. Und natürlich wird das heilen". Wir wünschen dem Dog gute Genesung.