RTL News>Trending>

Nach Thomas-Cook-Pleite: Britischer Bräutigam Thomas Cook bangt um Hochzeit auf Rhodos

Böse Überraschung für britisches Paar

Thomas-Cook-Pleite gefährdete Hochzeit von Thomas Cook

Amelia Binch und Thomas Cook
Das Paar wollte eigentlich sorgenlose, traumhafte Tage rund um die Hochzeit verbringen.
Facebook/Tom Cook

Die meisten Gäste buchten beim insolventen Reisekonzern Thomas Cook

Die Thomas-Cook-Pleite sorgt für ordentliche Aufruhr . Betroffene stranden im Ausland , kommen gar nicht erst in den Urlaub und haben Sorge, auf ihren Kosten sitzen zu bleiben. Der Brite Thomas Cook hatte dank seines Namensvetters eine ganz andere Sorge: Die Pleite des Unternehmens brachte die Hochzeit von ihm und seiner Freundin Amelia Binch in Gefahr.

Das Paar aus Hucknall, England, wollte am kommenden Freitag auf der griechischen Insel Rhodos heiraten. Sie selbst waren schon mit ihren beiden Töchtern vor Ort, doch viele Gäste fehlten, da sie bei dem insolventen Reisekonzern gebucht hatten. Was für ein Schock für das Brautpaar!

Es fehlten nicht nur die Gäste, sondern auch das komplette Hochzeitspaket

Und es kommt noch schlimmer: Nicht nur etwa die Hälfte der Gäste fehlte, sondern auch das komplette Hochzeitspaket, das sie ebenfalls über Thomas Cook geordert haben. Darin enthalten sind die Trauungszeremonie, Dekorationen, Blumen und Unterhaltungsprogramm. Zwischenzeitlich hieß es sogar, dass die Familie zurück nach Manchester oder London fliegen müsse - möglicherweise sogar vor dem Tag der Hochzeit.

"Thomas Cook hat uns wegen meines Namens eine Überraschung versprochen - aber dies ist nicht die Überraschung, mit der wir gerechnet haben", sagte der 29-Jährige. Und auch seine 27-jährige Freundin war mit den Nerven am Ende: "Es ist ein absoluter Alptraum!" Die gesamte Reise hat das Paar über 10.000 Euro gekostet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformfacebook, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"WIR WERDEN HEIRATEN!!!!"

Doch das Paar kann aufatmen! Auf Facebook verkündet die zukünftige Braut voller Freude: "WIR WERDEN HEIRATEN!!!! Danke für jegliche Unterstützung, ohne euch hätten wir das nicht geschafft. Uns wurde gerade gesagt, dass die Hochzeit stattfinden wird, auch wenn wir für alle Kosten selbst aufkommen müssen. Danke an alle, die bei GoFundMe gespendet haben, das wird uns sehr helfen." Die Spendenaktion, bei der über 300 Euro eingenommen wurden, haben Freunde des Paares ins Leben gerufen, um sie finanziell zu unterstützen.

Quelle: DPA/RTL.de