Südkorea: Streit eskaliert

Wütender Kunde rast mit Auto in Supermarkt

21. September 2020 - 15:14 Uhr

Racheaktion: Mit dem Auto durch den Laden

In diese Situation möchte wohl kein Ladenbesitzer kommen: Nach einem Streit mit einem Kunden raste dieser in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi-do in seinen Supermarkt. Danach eskalierte die Lage völlig, wie im Video zu sehen ist. 

Nach Racheaktion: Scherbenhaufen im Laden

Hintergrund des Vorfalls ist wohl ein Streit zwischen dem Randalierer und dem Ladenbesitzer um ein Paket. Anschließend habe der 39-jährige Hwang Mo das Geschäft verlassen und sei mit seinem Auto in den Laden gerast, berichtet "Viral Press".

Das Resultat: Umgefallene Regale, Glassscherben und zerbrochene Blumentöpfe. Die Polizei rückte kurz darauf an und versperrte dem Randalen den Weg, dann wurde der 39-Jährige festgenommen. Bei dem Vorfall wurde keiner verletzt.