Finanzieller Super-Gau nach Polizei-Einsatz

Nach Stadl-Schließung: Drohen Krümel jetzt 30 000 Euro Stafe?

Nach der Schließung des Stadl kämpft Besitzerin Krümel mit den Tränen.
© rtl.de

04. Juli 2020 - 14:24 Uhr

Krümel alias Marion Pfaff ist verzweifelt

Eigentlich sollte das das Opening von Krümels Stadl in Paguera auf Mallorca ein rauschendes Fest werden. Stattdessen rückte die Polizei an. Der Hauptkritik-Punkt: Die anwesenden Gäste trügen zum Teil keine Masken, was in Spanien Pflicht ist. Um keine Schließung des Lokals zu riskieren, sagte Marion "Krümel" Pfaff kurzerhand die für Mitternacht geplanten Auftritte der Künstler ab.

Doch als wäre dieser missglückte Saison-Auftakt nicht schon schlimm genug, droht Krümel jetzt auch noch der finanzielle Super-Gau: Das Gedränge in der Bar kann die Betreiberin bis zu 30.000 Euro kosten. Das berichtet die spanische Zeitschrift Mallorca Diario.

Aber was sagt Krümel selbst zu dem drohenden finanziellen Desaster? Wir haben exklusiv mit der Bar-Besitzerin gesprochen.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

„Wir sind sehr erschüttert"

"Wir sind sehr erschüttert über den spanischen Zeitungsbericht in der "Mallorca Diario", erklärt uns Marion Pfaff. "Wir waren gut vorbereitet und unser Sicherheitskonzept war eigentlich gut durchdacht", so die Besitzerin. Im Krümels Stadl wurden die Gäste am Vordereingang empfangen und mussten ihre Hände desinfizieren. Die Gäste wurden zwar nicht gezählt, aber über die begrenzte Anzahl der Sitzplätze sollte eine Einlasskontrolle gewährleisten werden. Sind alle Plätze belegt, ist der Laden voll. So zumindest die Idee im Vorfeld.

Doch dann kam alles anders: "Wir haben natürlich nicht direkt am 01.07., wo kaum ein Hotel in Paguera geöffnet hat, mit einem so großen Ansturm gerechnet", gibt Krümel zu.

Die Menschen drängten sich vor der Bar

Dennoch fühlt sie sich zu Unrecht sanktioniert: "Wir lagen UNTER der zugelassenen Besucherzahl! Die Mindestabstände der Tische lagen teilweise sogar ÜBER den vorgeschriebenen 1,50 m!", ärgert sich die Bar-Besitzerin. Und auch den Vorwurf, ihre Gäste hätten keinen Mundschutz getragen, will sie nicht gelten lassen:  "Auf dem Polizeifoto kann man auch sehr gut erkennen, dass die Presse auf dem Bürgersteig ohne Mundschutz stand.... jedoch mit Mindestabstand zu unseren Gästen. Die Presse gehörte allerdings nicht zu unseren Gästen.... doch die Polizei interessierte das leider nicht."

Ein weiteres Problem: Auf Grund des Presserummels vor Krümels Stadl blieben auch noch Passanten auf dem Bürgersteig stehen, was den Anschein erweckte, dass es sich um Gäste von Krümels Stadl handeln könnte. "Im Innenbereich saßen nur 3 Gäste und der komplette Außenbereich war überschaubar. Dies ist auch sehr gut auf unseren Überwachungskameras zu sehen." erklärt Marion Pfaff. Jetzt kümmert sich ihr Anwalt um die Angelegenheit. Es bleibt abzuwarten, wie von der Behörde entschieden wird und wie hoch die Geldstrafe sein wird. Aber eines ist für die Bar-Besitzerin sicher: "Sollte es zur Höchststrafe von 30.000 Euro kommen, werden wir in Berufung gehen!"

Im Video: Bei Krümels-Saison-Eröffnung flossen Tränen

Es hätte der schönte Tag im Jahr von Marion Pfaff, alias "Krümel" werden sollen. Doch statt Feierlaune und großem Wiedersehen gab es einen Polizeieinsatz. Warum bei dem kleine Saison-Opening der Ballermann-Fans Tränen statt Bier flossen und wie es mit Krümels Stadl weitergeht – im Video. 

Mallorca: Party-Hotspots bleiben geschlossen

Nach rund drei Monaten Stillstand auf Mallorca wegen Corona, geht es auf der beliebten Insel wieder mit Urlaub los. Immerhin 210 Starts und Landungen standen für den 1. Juli auf dem Plan des Flughafen in Palma. Was Sie jetzt am Flughafen Palma erwartet, erfahren Sie hier.

Und auch wenn bereits feststeht, dass am Ballermann dieses Jahr keine Party-Saison startet, gibt es andere Orte auf Mallorca, wo gefeiert werden darf. Natürlich mit Abstand und Hygienekonzept. Krümels Stadl im Südwesten von Mallorca in der deutschen Urlauberhochburg Paguera sollte eine davon sein. Doch Feiern und Corona das schließt sich auf Mallorca anscheinend aus. Bessere Chancen hat, wer auf Mallorca eher entspannen als feiern will. Welche Corona-Regeln derzeit in den Hotels auf der Insel gelten, erfahren Sie hier.

Neue TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Erfahren Sie mehr in der neuen Dokumentation auf TVNOW: "Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise".