Prothesen aus dem 3D-Drucker

Zweite Chance: Künstliche Pfoten für Katze

24. Januar 2020 - 15:22 Uhr

Ein neues Leben dank Pfoten-Prothesen

Halb erfroren liegt Katze Dymka im Schnee, als eine Frau sie findet und mit schweren Erfrierungen zu einem Tierarzt bringt. Ihre Pfoten, Ohren und große Teile ihres Schwanzes sind erfroren.

Wie genau so etwas Schreckliches passieren konnte, lässt sich nicht genau herausfinden. Die Verletzungen wären eigentlich ein Grund, das Tier von seinen Schmerzen zu erlösen.

Aber Dr. Sergei Gorshkov will nicht aufgeben und der Katze eine zweite Chance schenken.

Zusammen mit der Polytechnischen Universität Tomsk entwickelte er einzigartige Prothesen aus dem 3D-Drucker: kleine Pfoten aus Titan. Wie die aussehen, sehen Sie im Video.

Und so gibt es ein Happy End für "Robocat" Dymka: Nach sieben Monaten hat sie sich toll von ihrer großen Operation erholt, kann laufen und spielen fast wie eine normale, gesunde Katze. Mittlerweile lebt sie bei ihrer Finderin, die sie nach diesem schrecklichen Erlebnis bei sich aufgenommen hat. Und Dymka jetzt endlich ihr neues Leben genießen kann.