Hündin Millie schnüffelt mit ihrer künstlichen Nase am Hundefutter, mit ihrer viel zu langen, baumelnden Zunge schleckt sie genüsslich über ihren Teller. Es grenzt fast schon an ein Wunder, dass die kleine Hündin heute lebt – denn als sie ein kleiner Welpe war, wurde ihr absichtlich mit einer Pistole ins Gesicht geschossen. Die Tierschutzorganisation 'Wild at Heart' findet und rettet die Hundedame, sammelt Spenden für eine Operation und macht es so möglich, dass Millie wieder ein normales Leben führen. Wie es ihr jetzt geht und die Aufnahmen aus ihrem Alltag zeigen wir im Video.