Nach Rauswurf bei Audi

Daniel Abt findet neues Team in der Formel E

Formel-E-Fahrer Daniel Abt . Foto: Britta Pedersen
© deutsche presse agentur

01. Juli 2020 - 21:58 Uhr

Happy End für Abt

Die News um die Fortsetzung der Formel-E-Saison in Berlin taten Daniel Abt sicherlich weh. Der deutsche Rennfahrer wurde wegen seines Betrugs bei der "Race at home-Challenge" der Elektroserie von seinem Arbeitgeber Audi entlassen und stand somit ohne Cockpit da. Doch nun hat Abt ein neues Team gefunden – und kann damit also doch bei seinem Heimrennen in Berlin an den Start gehen.

Abt ersetzt Chinesen Ma

Der 27-Jährige fährt die verbleibenden sechs Rennen für den chinesischen NIO-Rennstall. Er ersetzt dort den Chinesen Ma Qinghua, der aufgrund der Corona-Pandemie in seinem Land nicht zu den ausstehenden Rennen in Berlin anreisen kann.

Durch die Verpflichtung des deutschen Piloten macht sich die NIO-Mannschaft bei vielen Abt-Fans sehr beliebt, da viele Anhänger seine Kündigung bei Audi als übertrieben ansahen und eine Rückkehr Abts forderten.

Sportliche Perspektive für Abt eher mau

Daniel Abts Sieg 2018 in Berlin
Ein Sieg in Berlin wie vor zwei Jahren ist für Daniel Abt in diesem Jahr in nicht zu erwarten - obwohl es gleich sechs Rennen auf der Strecke in Tempelhof geben wird
© REUTERS, Fabian Bimmer, /FW1F/Toby Davis

Auf eine Wiederholung seines Heimsiegs in Berlin aus dem Jahr 2018 sollten Fans allerdings nicht hoffen. Das NIO-Team fährt aufgrund finanzieller Schwierigkeiten mit einem zwei Jahre alten Antrieb und hängt dem Rest des Feldes klar hinterher. Als einziger Rennstall der Serie konnte NIO den ersten fünf Saisonrennen keinen einzigen Punkt sammeln.

Einen Kommentar zu Daniel Abts Entlassung finden sie hier