Nach rassistischem Tweet: Sergio Perez trennt sich von Sponsor

Autodromo Hermanos Rodriguez, Mexico City, Mexico. Friday 28 October 2016. Sebastian Vettel, Ferrari, with Sergio Perez, Force India. World _SLA3075 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLYAutodromo Hermanos Rodriguez Mexico City Mexico Friday 28 October
Mit dieser Sonnenbrille wird man Sergio Perez nicht mehr sehen
imago sportfotodienst, imago/LAT Photographic

Der mexikanische Formel-1-Pilot Sergio Perez hat die Zusammenarbeit mit einem seiner Sponsoren aufgrund eines rassistischen Tweets nach der US-Wahl aufgekündigt. Der Sonnenbrillen-Hersteller Hawkers hatte nach dem Wahlsieg des Republikaners Donald Trump gepostet, die mexikanischen Bürger könnten "beim Bau der Mauer ihre weinenden Augen mit Hawkers-Sonnenbrillen schützen".

Perez, der bei Force India Teamkollege von Nico Hülkenberg ist, twitterte erbost: "Was für ein übler Kommentar! Ich breche heute meine Beziehung zu Hawkers Mexiko ab. Ich erlaube niemandem, sich über mein Land lustig zu machen."

Hawkers arbeitet erst seit Kurzem mit dem 26-Jährigen zusammen, eine Sergio-Perez-Kollektion ist Anfang des Monats auf den Markt gekommen. Der künftige US-Präsident Trump hatte in seinem Wahlkampf wiederholt über die Latinos im Land gelästert und den Bau einer Mauer zwischen den USA und Mexiko angekündigt. Zudem will Trump alle illegalen Einwanderer aus Mexiko in ihre Heimat abschieben.

Den umstrittenen Tweet hat Hawkers inzwischen gelöscht und sich bei Perez und dem ganzen mexikanischen Volk entschuldigt.