Sie will anderen Betroffenen Mut machen

Nach psychischer Erkrankung: So geht es Mirja du Mont

Mirja du Mont hat sich ins Leben zurückgekämpft
Mirja du Mont hat sich ins Leben zurückgekämpft
© imago images/Future Image, Christoph Hardt via www.imago-images.de, www.imago-images.de

28. Oktober 2021 - 9:47 Uhr

Mirja du Mont kämpft sich zurück ins Leben

Nach schweren gesundheitlichen Problemen scheint Mirja du Mont (45) endlich wieder auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, wie sie im Interview verrät.

Mirja du Mont möchte anderen Mut machen

Mirja du Mont hat eine schwere Zeit hinter sich. Erst musste sie wegen eines stressbedingten Hörsturzes operiert werden. Dann hatte sie mit Angststörungen und Panikattacken zu kämpfen.

Doch die 45-Jährige hat sich ins Leben zurück gekämpft. "Ich bin der beste Beweis dafür, dass man nach einer psychischen Erkrankung wieder im Leben stehen und arbeiten kann", offenbarte Mirja jetzt im "Promiflash"-Interview. Damit will sie anderen Mut machen zu ihren Fehlern zu stehen.

"Ich kann reisen und ich kann Moderationen machen. Ich krieg's auf die Kette, mich um meine Kinder und um deren Ängste und Sorgen zu kümmern", freut sie sich, dass es endlich wieder aufwärts geht.

Neuer Job bei "Unter uns"

Zurzeit steht Mirja für "Unter uns" vor der Kamera. Auch das hat der 45-Jährigen aus ihrem psychischen Tief geholfen. Sie habe durch ihre neuen Aufgaben viel Selbstbewusstsein getankt und fühle sich wieder richtig gut, verrät sie. Hoffen wir, dass es so bleibt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Unter uns“ auf TVNOW anschauen

Ganze Folgen von "Unter uns" gibt es bis zu sieben Tage vor TV-Ausstrahlung auf TVNOW zu sehen. Dort stehen auch ältere Folgen der Serie zum Abruf bereit. (jve)