Emotional aufgewühlt nach "Bild"-Story

"Wir haben alle geweint": Carsten Spengemann kämpft nach Porno-Schlagzeilen für seine Freundin

Spengemann kämpft wie ein Löwe für Monique Die beiden halten zusammen!
01:17 min
Die beiden halten zusammen!
Spengemann kämpft wie ein Löwe für Monique

30 weitere Videos

Und plötzlich wurde ihre Beziehung auf den Kopf gestellt. „TV-Moderator Spengemann liebt Porno-Star“, schrieb die „Bild“ am Mittwoch, den 06. April 2022. Seitdem wurde bei Carsten Spengemann (49) und Freundin Monique arg „geweint“, wie der ehemalige „Verbotene Liebe“-Star jetzt im RTL-Interview erzählt. Wie stark die Sache ihn aufwühlt, sehen Sie oben im Video.

Spengemann: "Monique hat Angst, dass das meine Gefühle verändert"

Die Meldung, seine Liebste habe früher zunächst in Amateur-Streifen und dann auch in Hardcore-Produktionen als Pornodarstellerin mitgewirkt, erwischte die Verliebten übel und heftig. Er will zuvor rein gar nichts von der Nummer gewusst haben. Im Interview gibt Carsten emotional Einblick in die Aussprache, die dann mit seiner Partnerin stattfand: „Ich habe geweint, sie hat geweint, wir haben alle geweint. Sie hat natürlich Angst davor gehabt, dass das meine Gefühle verändert.“

Doch wie damit jetzt umgehen? Wie es aktuell um Monique und Spengemann steht, beantwortet unser Video. (nos)