2018 M12 18 - 12:18 Uhr

Gewaltige Unterstützung für Crowdfunding-Aktion

Anfang der 90er-Jahre kickte Wattenscheid 09 noch in der Bundesliga. Es folgte der tiefe Fall in die 4. Liga, verbunden mit immer schlimmer werdenden Finanzproblemen. Unmittelbar vor dem Ruin und dem Verlust aller Arbeitsplätze startet der Traditionsclub eine letzte verzweifelte Crowdfunding-Aktion, die sich in Bochum zum vorweihnachtlichen Wunder entwickelt.

124.000 Euro in weniger als zwei Tagen

Nach nicht einmal zwei Tagen haben Fans und Fußball-Freunde bereits die unglaubliche Summe von 124.000 Euro gespendet. Und im Minutentakt klettert die Crowdfunding-Summe immer weiter nach oben.

Gerettet ist Wattenscheid damit allerdings noch nicht. Insgesamt braucht der Tabellen-12. der Regionalliga West 350.000 Euro, um "die laufende Saison überhaupt zu Ende spielen zu können", wie die Vereinsführung auf der Crowdfunding-Seite berichtet. Zeit bleibt dazu genug: Die Summe soll binnen 28 Tagen zusammenkommen.

"Noch vor dem Jubiläum das endgültige Aus"

Fußball
Am 18. Dezember um 11 Uhr sind es schon fast 124.000 Euro
© fairplaid.org

Sollte das Gelingen steht dem ehemaligen Bundesligisten (1990-1994) ein großes Fest bevor. Der im Jahre 1909 gegründete Club feiert nächstes Jahr sein 110-jähriges Jubiläum. Ohne die Spenden droht dem Verein jedoch "noch vor dem 110-jährigen Jubiläum das endgültige Aus, inklusive der Jugendabteilung mit allen Mannschaften."

Freundschaftsspiel gegen Bundesligisten?

In den sozialen Netzwerken wird über weitere mögliche Lösungen spekuliert, um den Verein zu retten. Favorisiert werden dabei Freundschaftsspiele gegen Profimannschaften aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga.

Sollte das Crowdfunding weiterhin so erfolgreich laufen, steht dem 110. Jubiläum der Sportgemeinschaft Wattenscheid aber auch ohne Plan B nichts im Wege. Wir drücken die Daumen.