Einsicht sieht anders aus

Nach Nacktfoto mit Baby: Model Elsa Hosk rechtfertigt sich

16. September 2021 - 16:23 Uhr

Shitstorm für Nacktfoto mit Baby

Nachdem das schwedische Victoria Secret-Model Elsa Hosk für ein Nacktfoto mit ihrer Tochter Tuuli einen riesigen Shitstorm kassiert hat, löschte sie das Bild. Doch die Worte, die sie danach postet, klingen nicht nach einer Entschuldigung.

Elsa Hosk zeigt keine Einsicht

Splitterfasernackt zeigte sich Model Elsa Hosk gemeinsam mit ihrer nur sieben Monate alten Tochter Tuuli auf ihrer Instagram-Seite. Nach dem riesigen Shitstorm, der darauf folgt, löscht sie das Bild schließlich wieder.

Doch von Einsicht keine Spur. "Das Bild eines nackten Babys und seiner Mutter sollte kein Problem sein. Es sollte nicht Pornografie genannt werden", schreibt sie danach in einem Statement. Damit scheint sie das eigentliche Problem des Bildes nicht verstanden zu haben. Denn auch wenn das Foto natürlich keinen pornografischen Hintergrund hatte, weiß auch sie nicht, was mit dem Bild im Internet passiert… (jve)