Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

Nach mieser WM: Lewandowski-Wechsel scheint vom Tisch

Robert Lewandowski
Geht wohl auch in der neuen Saison für den FC Bayern München auf Torejagd: Stürmer Robert Lewandowski. © dpa, Andreas Gebert

Wechselgerüchte vor WM Geschichte

Robert Lewandowski soll auch in der kommenden Saison beim Rekordmeister Bayern München spielen. Das will die "Bild"-Zeitung erfahren haben. Vor der WM in Russland sah alles noch ganz anders aus: Lewandowskis Berater Pini Zahavi hatte verkündet, sein Schützling bräuchte eine neue Herausforderung, würde wechseln wollen. Jetzt bleibt der 29-Jährige aber offenbar doch in München.

Keine guten Angebote der Top-Clubs

Der Sinneswandel des Stürmerstars hat wohl vor allem mit der verkorksten WM zu tun. Mit Polen schied er glanzlos in der Vorrunde aus, konnte sich selten in Szene setzen. Für Beobachter scheint klar: Die Top-Clubs sind nicht bereit, eine hohe Ablösesumme für den Stürmer auf den Tisch zu legen. Doch die wäre für einen Wechsel Pflicht, denn der 29-Jährige steht beim FC Bayern noch bis 2021 unter Vertrag. Die Bayern-Bosse wollten ihren Stürmer sowieso nicht ziehen lassen. Neu-Bayern-Trainer Niko Kovac hält große Stücke auf Lewandowski und betonte immer wieder, dass man ihn unbedingt halten wolle: "Ich habe immer gesagt, wie wichtig er ist. Er ist ein Weltklasse-Stürmer."

Family ❤️ @annalewandowskahpba

Ein Beitrag geteilt von Robert Lewandowski (@_rl9) am

Robert Lewandowski selbst äußert sich nicht, verbrachte die letzten Tage vor dem Trainingsstart zur neuen Saison lieber entspannt mit Frau Anna und der gemeinsamen Tochter am Strand. Nach dem Urlaub dürfte es dann zurück nach München gehen - und nicht nach Madrid oder Manchester.

Mehr Sport-Themen