Nach Messerangriff in Bad Oldesloe Haftbefehl beantragt

© deutsche presse agentur

9. Dezember 2019 - 16:10 Uhr

Bei einem Streit auf offener Straße hat ein 20 Jahre alter Mann aus Hamburg zwei Menschen in Bad Oldesloe mit einem Messer und einem schweren Gegenstand verletzt. Nach Angaben der Polizei vom Montag soll der Mann einem 24-Jährigen aus Bad Oldesloe am Sonntag mit dem Messer in den Oberkörper gestochen und ihm eine lebensgefährliche Verletzung beigebracht haben. Einem 19-Jährigen aus Hamburg soll er mit einem schweren Gegenstand auf den Kopf geschlagen haben.

Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat nach eigenen Angaben Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen gegen den 20-Jährigen beantragt. Der mutmaßliche Täter sollte nach Angaben der Polizei noch am Montag dem Haftrichter beim Amtsgericht Ahrensburg vorgeführt werden.

Nach dem Angriff wurden die Opfer in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei bestand am Montag für den 24-Jährigen keine Lebensgefahr mehr. Der mutmaßliche Täter war nach dem Angriff zunächst geflüchtet, konnte kurze Zeit später aber von der Polizei gestellt werden.

Der Grund für den Streit zwischen den drei Männern war zunächst unklar. Zeugen hatten berichtet, dass sich der Streit am Sonntag mehrere Stunden hingezogen hatte, bevor er eskalierte.

Quelle: DPA