Nach langer Corona-Pause: Robau erste Fachmesse in Rostock

Besucher schauen sich nach der Eröffnung der Messe Robau 2020 um. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv
Besucher schauen sich nach der Eröffnung der Messe Robau 2020 um. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv
© deutsche presse agentur

15. September 2021 - 15:00 Uhr

Rostock (dpa/mv) - Mit der Robau wird die Hansemesse in Rostock vom Freitag kommender Woche an nach langer Verwendung als Impfzentrum wieder eine Fachmesse beherbergen. "Die Robau macht den Start in den Rostocker Messeherbst", sagte Messechef Andreas Markgraf am Mittwoch. Sie sei nicht nur die größte Baumesse des Landes, sondern auch die erste ihrer Art in Mecklenburg-Vorpommern seit der Corona-Pandemie. Viele Branchentreffen, Ausstellungen oder Hausmessen seien zuletzt ausgefallen. In den vergangenen Monaten war das Gebäude als Impfzentrum genutzt worden.

Zur Robau werden etwa 150 Aussteller erwartet. Wie Messesprecher Marco Haase sagte, ist dies etwa ein Viertel weniger als 2019. Nicht alle Unternehmen seien bereit, sich unter Pandemiebedingungen zu präsentieren. "Der enorm hohen Auftragslage im Bauwesen ist es außerdem geschuldet, dass gerade Handwerksbetriebe momentan nicht die Personalstärke besitzen, um die Nachfrage zu decken, und demnach auch nicht an Messen teilnehmen können."

© dpa-infocom, dpa:210915-99-229337/3

Quelle: DPA