"Let's Dance"-Star lässt sich nicht unterkriegen

Nach Hass wegen Kleinwüchsigkeit: Mathias Mester strotzt nur so vor Selbstbewusstsein

Mathias Mester Hass im Netz
00:34 min
Hass im Netz
Mathias Mester

Mathias Mester (35) lässt sich nicht unterkriegen. Erst kürzlich war der „Let’s Dance“-Star wegen seiner Kleinwüchsigkeit übel im Netz angefeindet worden. Jetzt hat er sich erstmals nach dem Vorfall wieder in der Öffentlichkeit gezeigt – und sich nachdenklich präsentiert, wie wir im Video zeigen.

Mathias Mester: "Hat mich getroffen"

Mathias Mester, der 1,42 Meter misst, ist Leichtathlet. In der Vergangenheit hat er sich bei den Paralympics einen Namen gemacht hat. Seine diesjährige Teilnahme am RTL-Tanzformat „Let’s Dance“ richtete aber noch einmal eine ganz neue Aufmerksamkeit auf seine Person und rief leider auch Hater auf den Plan.

Von einer Frau war er aufgrund seines Handicaps so stark beleidigt worden, dass Mester mithilfe seines guten Freundes TV-Hundetrainer Martin Rütter (51) Anzeige erstattete. RTL hat die Frau sogar zum Interview getroffen, wo sie sich vor laufender Kamera für ihr Fehlverhalten entschuldigte.

Trotzdem nagt der Hasskommentar weiterhin an dem Hobby-Tänzer: „Das hat mich schon getroffen, zu sehen, dass Menschen so über mich denken oder Hetze verbreiten.“ Unterkriegen lässt er sich davon trotzdem nicht, immerhin strotze er nur so vor Selbstbewusstsein. Und sein Mega-Erfolg ist unendlich viel mehr wert, als unqualifizierte Fan-Beiträge im Internet. (cch)