Riesige Anteilnahme nach dem schweren Schicksalsschlag

Nach dem Tod seines Sohnes: Nick Cannon von „Wasserfall voller Liebe“ überwältigt

Nick Cannon und Alyssa Scott trauern um ihren Sohn
Nick Cannon und Alyssa Scott trauern um ihren Sohn
© Instagram, nickcannon

09. Dezember 2021 - 13:48 Uhr

Nick Cannon ist überwältigt von der Anteilnahme

Comedian und Rapper Nick Cannon (41) ist in tiefer Trauer: Sein Sohn Zen starb mit nur fünf Monaten an einem Hirntumor. Seine Gefühle teilt der 41-Jährige mit der Öffentlichkeit: In seiner eigenen TV-Show hat er über seine Trauer gesprochen. Seitdem erreichen ihn so viele Nachrichten und Beileidsbekundungen, dass er regelrecht überwältigt ist.

Nick Cannon: „Ein Wasserfall voller Liebe"

In seiner Sendung "The Nick Cannon Show" bedankte sich der Ex-Mann von Mariah Carey für den Lovestorm, der ihn seitdem überrollt: "Das ist ganz neu für mich. Ich bin an die ganzen Umarmungen und Nachfragen nicht gewöhnt. Es ist einfach ein Wasserfall voller Liebe, den ich von überall auf der Welt so nicht erwartet hätte. Ich kann euch allen nicht genug danken."

Er bedankte sich auch im Namen seiner Partnerin Alyssa Scott, der Mutter von Zen, und dem Rest seiner Familie. Auch Alyssa helfe die riesige Anteilnahme sehr. "Ich habe gesehen, wie sie als Mutter gewachsen ist. Mütter sind in jeder Hinsicht Superhelden. Ich will euch sagen, dass es ihr so weit gut geht, aber betet gerne weiter für sie und unsere gesamte Familie. Dann werden wir das überstehen", so Nick Cannon tief bewegt weiter.

Darum hat Nick Cannon hat seine Trauer öffentlich gemacht

Manchem mag es unverständlich erscheinen, mit so einem schrecklichen Schicksalsschlag sofort an die Öffentlichkeit zu gehen. Letztendlich hat er sich aber dazu entschlossen, seinen Schmerz mit seinen Zuschauern zu teilen. Ihm wurde beigebracht, "dass man da durch muss, dass man daran wächst, dass man weitermacht", erklärte Nick seinem Publikum. Dies wolle er zeigen und die Show seinem verstorbenen Sohn widmen.