Nach dem peinlichen Blackout bei "WWM": Jetzt spricht Waldi!

Waldemar Hartmann: "Fängt da schon was an zu bröseln?"
Waldemar Hartmann: "Fängt da schon was an zu bröseln?"

09. Oktober 2015 - 10:55 Uhr

Waldemar Hartmann: "Ich habe einen auf den Deckel verdient!"

Waldemar Hartmanns legendärer Blackout beim "Wer wird Millionär?-Promispecial" am Donnerstagabend: Wie konnte das passieren? Jetzt spricht "Waldi":

"Ich habe mir auch schon überlegt, jetzt bin ich 65, habe den Rentenausweis, fängt da schon was an zu bröseln? Ist das schon der Kalk, der runter geht?" fragt sich "Waldi" selbstkritisch. Als Lena Gercke, eine so wunderschöne Frau, ihm die Frage stellte, habe er nur noch Lena im Kopf gehabt und kein Fußball mehr, gab der Sportmoderator zu. "Ich hatte Blutsturz und Schnappatmung in einem. Ich war zuerst völlig fertig."

Günther Jauch scherzte noch während der Sendung "Waldi, mit Wasser wäre das nicht passiert!" und prostete dem Fußball-Experten mit einem Glas Wasser zu.

Und Waldis Statement geht weiter: "Das Netteste war noch, dass mich Lena angerufen und sich entschuldigt hat, dass sie mich in so eine Lage gebracht hat. Und ich habe gesagt: 'Lena beruhige dich, die Arschkarte habe ich und die behalte ich auch.' Die SMS werde ich gesammelt lesen, wo die gesammelte Häme kübelweise über mich ausgeschüttet wurde. Wer als Fußball-Experte durch die Lande zieht und diese Frage nicht beantwortet, hat auch einen auf den Deckel verdient – ganz einfach!" beendet Hartmann das Interview.

Auch interessant