13. Juni 2019 - 9:01 Uhr

Nach dem Gewitter am Mittwochabend hat die Berliner S-Bahn auch am Donnerstagmorgen noch mit Störungen zu kämpfen gehabt. Züge der Linie S2 verkehren nach einem Blitzeinschlag im Bereich Marienfelde zwischen Blankenfelde und Potsdamer Platz unregelmäßig. Der 10-Minuten-Takt konnte nur zwischen Buch und Potsdamer Platz angeboten werden, wie ein Sprecher der S-Bahn am Donnerstag sagte. Auf der Linie S25 kam es im Bereich Alt-Reinickendorf immer noch infolge der Unwetter der vergangenen Tage zu Verspätungen und Zugausfällen. Die Störungen sollten aber im Laufe des Vormittags weitgehend aufgehoben werden, hieß es weiter.

Auch auf der Ringbahn gab es am Donnerstag wegen diverser Signalstörungen im Bereich Neukölln bis Südkreuz Zugverspätungen. Die Störungen waren auch hier eine Folge von Blitzeinschlägen. Die Linie S45 verkehrte nicht, die S42 nur im 10-Minuten-Takt und die S47 nur zwischen Spindlersfelde und Schöneweide. Betroffen waren zeitweise auch die Linien S46, S8, S85 und S9. Grund war eine Signalstörung im Bereich Grünauer Kreuz.

Quelle: DPA