Corona-Maßnahmen umsonst?

Abstand nicht eingehalten: Tönnies-Mitarbeiter spricht über Zustände in der Fabrik

19. Juni 2020 - 17:53 Uhr

Über 700 Infizierte

In den letzten Tagen ist Gütersloh immer weiter in den Fokus der Öffentlichkeit geraten: Wegen des massiven Corona-Ausbruchs beim Fleisch-Gigant Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wurde der Betrieb im Schlachthof inzwischen eingestellt, über 7.000 Mitarbeiter werden getestet und müssen in Quarantäne. Schulen und Kitas wurden erneut geschlossen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt ausserdem wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung und Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Im Interview spricht ein Tönnies-Mitarbeiter mit uns über die Zustände in der Fabrik und den Unterkünften für die meist ausländischen Mitarbeiter. Exklusive Einblicke in die beengten Wohnverhältnisse sehen Sie hier. 

+++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus finden Sie im RTL.de-Liveticker +++

Live-Karte: In welchen Landkreisen ist das Infektionsrisiko am höchsten?

Alle aktuellen Videos zum Coronavirus