Nach Beinamputation gestorben

Italien trauert um Ex-Nationalspieler Bellugi

Mauro Bellugi
Mauro Bellugi
© Imago Sportfotodienst

20. Februar 2021 - 20:01 Uhr

Italien: Mauro Bellugi ist tot

Der frühere italienische Fußball-Nationalspieler Mauro Bellugi ist am Samstag im Alter von 71 Jahren gestorben. Dem Italiener waren im Dezember infolge der Coronavirus-Infektion beide Beine amputiert worden.

Bellugi traf im legendären Spiel gegen Borussia Mönchengladbach

Das einzige Tor seiner Karriere erzielte Bellugi im November 1971 für Inter Mailand im Achtelfinale des Europapokals der Landesmeister gegen Borussia Mönchengladbach. Bei Inters 4:2-Sieg zwei Wochen nach dem annullierten 1:7 im "Büchsenwurfspiel" am Bökelberg traf er volley aus 25 Metern in den Winkel.

1970/71 gewann Bellugi mit Inter die italienische Meisterschaft, 1974 wechselte er zum FC Bologna. Für Italien bestritt er 32 Länderspiele und nahm an den Weltmeisterschaften 1974 und 1978 teil.

RTL.de/sid