2018 M11 14 - 21:45 Uhr

Viele Katzen und Hunde werden nach den Bränden vermisst

Die Feuer in Kalifornien wüten weiter und fordern immer mehr Opfer. Viele Anwohner in den betroffenen Gebieten mussten ihr Zuhause fluchtartig verlassen, um sich vor den Flammen zu retten. Nachdem sich die erste Panik gelegt hat, sorgen sich nun viele Menschen um ihre Haustiere, die sie bei der Flucht zurücklassen mussten oder die panisch weggelaufen sind, als sich das Feuer näherte.

Anwohner, Feuerwehr und Tierretter helfen bei der Suche

I'm not generally inclined to share personal vulnerable moments on social media. However in this case I think it's...

Gepostet von Roselyn Estep am Sonntag, 11. November 2018

In Facebook-Gruppen und auf verschiedenen Seiten suchen die Besitzer verzweifelt nach ihren Lieblingen. In der Not unterstützen sich die Menschen gegenseitig. Zahlreiche Nutzer versuchen zu helfen und posten in sozialen Netzwerken Fotos von zugelaufenen oder entdeckten Tieren. Viele davon haben schwere Verbrennungen erlitten. Die Rettungskräfte stoßen immer wieder auf verlassene Tiere, die durch die ausgebrannten Siedlungen irren.

Tierärzte und Auffangstationen kümmern sich so gut es geht um die vierbeinigen Brandopfer. Die Helfer arbeiten teilweise bis zur völligen Erschöpfung. "Jeder Erfolg, ganz egal wie klein er ist, wird gefeiert. Jeder Verlust bricht einem das Herz", postete Roselyn Estep, die in einer Tierarztpraxis in Chico arbeitet. Der Ort liegt direkt neben der Kleinstadt Paradise, die besonders schwer von den Bränden betroffen ist. Die herzzerreißenden Bilder, die die Tierretter bei ihrer Arbeit zu sehen bekommen, zeigen wir Ihnen im Video.

Die Arbeit lohnt sich

Hunde, Katzen und sogar Pferde, Esel und Lamas konnten aus den verbrannten Gebieten gerettet werden. Und die Arbeit der Helfer lohnt sich. Auch wenn nicht alle Tiere das Flammeninferno überlebt haben – jedes Mal, wenn Herrchen oder Frauchen mit ihren Lieblingen wiedervereint werden können, wissen die Tierretter wieder, wofür sie sich die Arbeit machen.

Eine Tierauffangstation in Valencia (nördlich von Los Angeles) postete ein Foto von einer Frau, die ihren vermissten Hund wiederbekommen hat. Das Feuer hat alles zerstört, was sie besaß, aber sie gab die Hoffnung nicht auf, dass ihr Hund überlebt hatte. Sie klapperte alle Tierheime der Gegend ab, bis sie ihn endlich wiedergefunden hatte. Mit vollem Einsatz versuchen die Menschen vor Ort, möglichst viele Vierbeiner wie diesen gesund wieder nach Hause zurückzubringen.