Hier lebte eines der drei Opfer

Nach Armbrust-Drama in Passau: Zwei Frauenleichen in Wohnung gefunden

15. Mai 2019 - 23:49 Uhr

In Passau tot gefunden: 30-Jährige lebte in Wittingen

Das mysteriöse Armbrust-Drama mit drei Toten in einer Pension in Passau vom Wochenende zieht weite Kreise. Im niedersächsischen Wittingen fanden Ermittler am Montag bei einer Wohnungsdurchsuchung zwei weitere Frauenleichen. Die beiden toten Frauen seien in der Wohnung eines der drei Passauer Opfer entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Passau. Wie die Ermittler jetzt weiter vorgehen, erklärt ein Polizeisprecher im Video.

Drei Leichen in Pension in Passau gefunden

Bei der Adresse in Wittingen im Kreis Gifhorn, wo jetzt die weiteren Leichen gefunden wurden, sei eines der ursprünglichen Opfer aus Passau gemeldet gewesen. Die dort gemeldete Frau war gemeinsam mit einem 53-jährigen Mann und einer 33-jährigen Frau aus Rheinland-Pfalz gefunden worden. Neben den Toten lagen zwei Armbrüste. Eine dritte wurde in einer Tasche entdeckt. 

Mitarbeiter der Pension hatten am Samstag die drei toten Gäste gefunden. In den Körpern der Toten steckten laut Polizei Pfeile. Eine Obduktion sollte am Montag weitere Erkenntnisse zu den Todesumständen liefern. Die Ergebnisse dürften am Dienstag vorliegen.

Armbrust-Morde: Die große Doku auf TVNOW

Wie der aktuelle Stand in dem spektakulären Mordfall ist, zeigen wir in der Doku: "Armbrust-Morde - Die TVNOW-Doku. Wie unsere Tochter in die Fänge des Gurus geriet".