Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Herbert Reul zum "Angriff auf unsere Kinder"

NRW-Minister fordert moderne Polizei: "Die Kriminalität ist längst digital"

NRW-Innenminister Herbert Reul will weg vom "einfachen Polizisten" hin zu mehr Spezialisten.
NRW-Innenminister Herbert Reul will weg vom "einfachen Polizisten" hin zu mehr Spezialisten.
© RTL

10. März 2021 - 12:07 Uhr

RTL-Sendung rüttelt Politik wach

Das RTL-Experiment "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" hat gezeigt, wie leicht Kinder im Internet Opfer von sexuellen Übergriffen werden. Ein Umstand, der auch die Politik wachrüttelt. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul fordert eine Polizei, die sich weiterentwickelt und den Herausforderungen des Internets stellt. "Die Kriminalität ist längst digital", erklärte Reul gegenüber RTL.

Experiment hat laut Reul "Riesenhilfe geleistet"

Die Polizei finde derzeit "vorrangig in der analogen Welt statt", sagte der Politiker. "Das heißt, da haben wir einen wahnsinnigen Nachholbedarf." Man müsse Polizisten anders ausbilden und technisch aufrüsten. "Das Wichtigste ist, dass man das Problem erkennt […] und dann Gas gibt", erklärte Reul. Das RTL-Experiment habe dabei "eine Riesenhilfe geleistet".

Zwar könne die Polizei nicht unbegrenzt Personal aufbauen, aber Reul will weg vom "einfachen Polizisten". Stattdessen seien mehr Spezialisten gefragt. "Wir brauchen andere Leute", ist sich Herbert Reul sicher. Das könnten IT-Experten und Psychologen, aber auch Naturwissenschaftler sein.

NRW-Minister: "Wir wollten es nicht wahrhaben"

Das Problem des Missbrauchs von Kindern im Internet sei unterschätzt worden, gestand Reul. "Wir haben weggeguckt, wir wollten es nicht wahrhaben." NRW verzeichne inzwischen größere Erfolge bei der Aufklärung von Straftaten im Bereich des Kindesmissbrauchs und der Kinderpornografie.

Das RTL-Experiment trägt laut Reul "hundertprozentig" dazu bei, das Thema stärker in den Fokus zu rücken und den Kriminellen auf die Spur zu kommen. "Es scheucht die Szene auf, es bringt Leute in Probleme – und es macht die Menschen aufmerksam", erklärte der Innenminister.

Festnahme nach " Angriff auf unsere Kinder"

In "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" hatten sich drei erwachsene, aber jung aussehende Schauspieler im Internet als zwölfjährige Kinder ausgegeben. Auf verschiedenen Online-Plattformen erhielten sie innerhalb von nur drei Tagen 500 übergriffige, sexualisierte Chat-Anfragen. Das RTL-Experiment half dabei, Daten von pädokriminellen Tätern zu sammeln und sie zu identifizieren. Ein Mann wurde bereits festgenommen, gegen weitere laufen Ermittlungen.

"Angriff auf unsere Kinder" bei TV NOW

Das RTL Spezial "Angriff auf unsere Kinder und was WIR dagegen machen können" gibt es bei TVNOW in voller Länge auf Abruf.

Auch interessant