Maurice P. soll in Rosenmontagszug gerast sein

Hier wird der mutmaßliche Täter von Volkmarsen dem Haftrichter vorgeführt

27. Februar 2020 - 9:19 Uhr

Video zeigt die Haftvorführung von Maurice P.

Maurice P. soll Rosenmontag mit seinem Mercedes absichtlich in den Rosenmontagszug in Volkmarsen bei Kassel gefahren sein. 61 Menschen im Alter von zwei bis 85 Jahren wurden verletzt, darunter 20 Kinder. Der Fahrer wurde festgenommen. Gegen den Tatverdächtigen hatte ein Richter am Dienstagabend Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Wie der 29-Jährige dem Haftrichter vorgeführt wird - im Video.

Motiv für Horrorfahrt von Volkmarsen weiter unklar

Das Motiv des Autofahrers ist weiter unklar. Man ermittle in alle Richtungen und schließe auch einen politischen Hintergrund nicht aus, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Mittwoch. Für eine Beurteilung der Motive sei es noch zu früh.

Man werfe dem mutmaßlichen Täter vor, "dass er sein Fahrzeug bewusst in die Menschenmenge steuerte, um Menschen zu töten und schwer zu verletzen", sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft. Von einer Amokfahrt wollte er nicht sprechen: "Das ist eine Kategorie, die es schlichtweg nicht gibt. Wir gehen von versuchtem Mord, gefährlicher Körperverletzung und einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr aus."

Maurice P. war zunächst nicht vernehmungsfähig. Nach RTL-Informationen befand er sich in einer psychiatrischen Klinik.