10. Mai 2019 - 12:00 Uhr

Selbstgebackener Kuchen - das perfekte Muttertagsgeschenk

Am 12. Mai ist Muttertag! Wer noch nicht weiß, wie man der Mama am Sonntag eine Freude bereiten kann, dem sei dieses Herzkuchenrezept von "Punkt 12"-Zuschauerin Oma Anni nahegelegt: ein Herzkuchen mit leckerer Creme und hübscher Blütendeko, die man essen kann!

Mit Blumen aus dem Garten verzieren

Eine Leckerei, die sich sehen lassen kann! Zahlreiche Blüten und Beeren machen den Kuchen zu einem essbaren Kunstwerk. Ja, richtig gelesen: Gänseblümchen, Stiefmütterchen oder Rosen eignen sich prima als Deko für diesen Keks-Creme-Traum und können sogar mitgegessen werden. Doch lange nicht alle Blumen sind zum Verzehr geeignet: Pflanzen wie Traubenhyazinthen oder Maiglöckchen sind nicht genießbar.

Das brauchen Sie für den Teig und die Creme:

Zutaten für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 100g Zucker
  • 200g Butter
  • 1 Ei
  • 1Teelöffel Zimt

Zutaten für die Creme:

  • 900g Sahne
  • 8 Teelöffel Sahnesteif
  • 1 kg Frischkäse
  • 450g Zucker
  • 3 Teelöffel Zitronenabrieb (gehäuft)

Deko: Bio-Blumen und frische Beeren

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst die Sahne mit dem Sahnesteif und 4 Esslöffeln Zucker steif schlagen.
  2. Dann Frischkäse, Zucker und Zitronenabrieb cremig rühren und die Sahne unterheben
  3. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und dicke Tupfen auf das Teig-Herz aufspritzen.
  4. Das zweite Herz daraufsetzen, erneut Tupfen aufspritzen, dann das dritte Herz aufsetzen und wieder Tupfen aufspritzen.
  5. Mit Blüten und Beeren beliebig dekorieren.