2018 M07 16 - 19:17 Uhr

Nach Fahrradunfall: Junge erleidet schweren Schädelbruch

Vicki Riley aus Hemsworth in der englischen Grafschaft West Yorkshire will mit drastischen Aufnahmen an alle Eltern appellieren, ihre Kinder nie ohne Helm aufs Fahrrad steigen zu lassen. Ihr Sohn Jack wäre bei einem schweren Fahrradunfall fast gestorben. Der 13-Jährige stürzte kopfüber auf dem Boden und erlitt dabei einen schweren Schädelbruch. Wie gravierend seine Verletzungen waren, lässt sich auf der Röntgenaufnahme gut erahnen. Die drastischen Bilder dazu sehen Sie im Video.

Deshalb sollen ihre Kinder nie mehr ohne Helm aufs Fahrrad steigen

Auf dem Röntgenbild ist die große Fraktur im Schädel des 13-Jährigen deutlich zu erkennen. Sie erstreckt sich über die gesamte Oberseite des Schädels bis hin zu den Schläfen. Jack war mit Freunden unterwegs, als er vom Fahrrad stürzte. Mit dem Helikopter wurde er in eine Klinik geflogen, fünf Stunden lang wurde er operiert. "Als der Arzt mir nach der OP das Röntgenbild zeigte, war ich völlig fassungslos. Ich konnte kaum glauben, dass er das überlebt hat", erzählt die Mutter von vier Kindern. Mittlerweile wurde Jack aus dem Krankenhaus entlassen – und seine Mutter setzt nun alles daran, andere mit den drastischen Unfallbildern zu warnen.

Dass ihr Sohn so großes Glück im Unglück hatte, kann die 31-Jährige kaum fassen: "Ich bin so glücklich, denn es hätte auch ganz anders ausgehen können. Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen. Er hat natürlich einen Helm – und immer, wenn er etwa zum Skaten in den Park geht, sorge ich dafür, dass er ihn auch trägt. Ich wünschte nur, ich hätte auch an diesem Tag darauf bestanden." Ob Jack von dem Unfall bleibende Schäden davontragen wird, ist noch nicht klar.

In Zukunft wird Vicki Riley sicherstellen, dass Jack und seine Geschwister nie ohne Helm aufs Fahrrad steigen – eigentlich eine Kleinigkeit, die im Ernstfall so schnell über Leben und Tod entscheiden kann.