"Wir wollten eigentlich in den Zoo"

Blitzgeburt-Video ging um die Welt – jetzt sprechen die Eltern

08. Juli 2020 - 13:04 Uhr

Familie erzählt von verrückter Geburt

Eine Blitzgeburt auf einem Parkplatz: Eine Hebamme eilt zu Hilfe, nach nur drei Schritten ist das Baby da und all das festgehalten von einer Überwachungskamera. Das Video dieser verrückten Geburt ging um die Welt. Wir haben mit der überraschten Familie und den engagierten Hebammen gesprochen. Wie sie die außergewöhnliche Geburt und die weltweite Aufmerksamkeit empfinden, erzählen Sie im Video.

Baby kam eine Woche zu früh auf die Welt

Das Video der Blitzgeburt von Susan Anderson aus dem US-Bundesstaat Florida ging um die ganze Welt. Eine Überwachungskamera hatte aufgenommen, wie sie mit ihrem Mann auf den Parkplatz der Geburtsklinik fuhr. Als die beiden in die Klinik laufen wollten, blieb Susan plötzlich stehen, Hebamme Sandra Lovaina eilte zu Hilfe und das kleine Baby kam an Ort und Stelle zur Welt.

Dabei hatte die Familie eigentlich andere Pläne, wie sie im RTL-Interview erzählen. "Wir waren noch an dem Morgen zu einem Vorsorgetermin in der Klinik und es war alles in Ordnung", erzählt Mama Susan. Die erste Tochter des Ehepaares kam damals eine Woche nach dem errechneten Geburtstermin auf die Welt, daher waren die Eltern auch an diesem Tag entspannt.

"Wir wollten eigentlich in den Zoo fahren", erzählt Susan. Doch zum Glück fuhren sie gerade noch rechtzeitig zur Geburtsklinik. Schon im Auto platzte die Fruchtblase. Wie Susan dann die Blitzgeburt empfunden hat, erzählt sie im Video.

Blitzgeburten sind übrigens gar nicht so selten, wie Hebamme Gelena Hinkley im Interview erzählt. Dass ein Baby allerdings auf dem Parkplatz zur Welt kommt – das ist dann doch sehr ungewöhnlich.

Mutter bringt Zwillinge alleine zuhause zur Welt

Sarah Schmid aus dem Elsass könnte sich eine hektische Fahrt zur Geburtsklinik nicht vorstellen. Sie hat ihre acht Kinder – zuletzt sogar Zwillinge – alleine und zuhause zur Welt gebracht. Warum sie das immer wieder tut, erzählt sie uns hier.