Mutter tötet Baby in der Mikrowelle

07. Juli 2011 - 16:55 Uhr

"Mein Kind hatte einen Schlaganfall!"

Die kleine Mirabelle Thao-Lo aus Sacramento (Kalifornien) wurde nur sechs Wochen alt: Ihre Mutter Ka Yang soll das Mädchen so lange in eine Mirkowelle gelegt haben, bis es starb. "Das Kind wies sehr ungewöhnliche Verbrennungen auf", sagt Laura Peck von der Polizei in Sacramento. "Wir sind überzeugt, dass solche Verletzungen nur durch eine Mikrowelle verursacht worden sein können."

Doch Ka Yang selbst streitet alles ab. Sie behauptet: Meine Tochter hatte einen Schlaganfall! "Ich hätte nie gedacht, dass sie so was haben könnte, mein kleines Mädchen", sagt die 29-Jährige. "Meine Mutter meinte, wir müssen sofort einen Krankenwagen rufen." Sie habe das Kind vor eine Heizung gelegt, durch die Hitze sei die Haut verbrannt. Doch die Indizien sprechen eine ganz andere Sprache.