Mutter nimmt Abschied von Frühchen - dann passiert etwas Unglaubliches

3. Mai 2018 - 21:30 Uhr

Frühchen wog nur 368 Gramm

Schlechter können die Startbedingungen fürs Leben eigentlich nicht sein: Frankie kam in der 24. Schwangerschaftswoche zur Welt. Viel zu früh. Und viel zu leicht. 368 Gramm wog der kleine Engländer am Tag seiner Geburt. Das entspricht dem Gewicht einer kleinen Dose Bier. In Großbritannien haben Frühchen in diesem Stadium zwar eine Überlebenschance von 50 Prozent, aber die Ärzte hielten Frankie für zu klein, um durchzukommen. "Sie gaben mir zwanzig Minuten mit ihm und ich hielt seinen winzigen Finger. Ich dachte, es wäre unser Abschied", sagte seine Mutter Michelle Thompson der Zeitung 'The Sun'. Doch Frankie überraschte alle.

"Er ist unser kleines Wunder, ich bin so stolz auf ihn"

Inzwischen ist Frankie sieben Monate alt - und putzmunter! Extrem erstaunlich: Es gab keine  Komplikationen bei der Behandlung des Kleinen. Eigentlich sollte Frankie Mitte Januar 2018 auf die Welt kommen. Doch Michelle Thompsons Wehen setzten schon im vergangenen September ein. Drei Monate musste Frankie nach der Entbindung im 'St. Peter's'-Krankenhaus bleiben, bis er endlich zum ersten Mal nach Hause zu seiner Familie in Farnborough durfte.

"Er ist unser kleines Wunder, ich bin so stolz auf ihn. Es ist unglaublich, wie weit Frankie es gebracht hat, obwohl er so einen schweren Start hatte", sagte Michelle im Interview mit 'The Sun'. Vater Pete Thompson und Stiefschwester Tilly sind ganz verliebt in den kleinen Kämpfer. Im Video zeigen wir Ihnen Familienbilder, die echt ans Herz gehen.

"Frankies Überlebenschance war extrem klein", sagt Dr. Peter Reynolds von der Frühchen-Intensivstation des 'St. Peter's Hospital'. "Seine Fortschritte erstaunten uns alle." Wahrscheinlich ist Frankie sogar der kleinste Junge, der je als Frühchen in England geboren wurde und überlebte. Wir wünschen Familie Thompson alles Gute und vor allem: eine sorgenfreie Zukunft.