Mutter lässt sich Hautkrankheit-Symptome ihrer Tochter tätowieren

19. Oktober 2016 - 17:19 Uhr

"Warum habe ich diese Haut?"

Die kleine Tarly Poxton aus South Yorkshire in England hat eine schlimme Hautkrankheit. Ihre Haut ist gerötet, sie bildet juckende und brennende Blasen. Als die Sechsjährige ihre Mutter Kory eines Tages fragte, warum sie die Einzige ist, die unter dieser Erkrankung leidet, fasste die 25-Jährige einen Entschluss: Sie ließ sich ein herzförmiges Tattoo auf den Oberschenkel machen, das aussieht, wie der Ausschlag ihrer Tochter, berichtet die 'Daily Mail'.

Kurz nach ihrer Geburt entdeckten Kory und ihr Verlobter Luke King, dass Tarlys ganzer kleiner Körper mit Pusteln und Blasen übersät war und ihre Haut abschuppte. Zuerst dachten die Ärzte es sei in Ekzem, doch als sie drei Jahre alt war, wurde festgestellt, dass es keins war. Es dauerte weitere drei Jahre und zwölf Spezialisten, bis feststand, worunter Tarly leidet: Das Mädchen hat eine sehr seltene, angeborene Hautkrankheit: das Netherton-Syndrom, eine Form der Ichthyose. Das bedeutet neben den brennenden Pusteln und Blasen auch, dass ihre Haut nicht schwitzen kann, und ihr Körper seine Temperatur somit nicht steuern kann. Daher darf sie nur in die Sonne, wenn ihr Körper bedeckt ist. Tarly muss sechsmal am Tag mit einer speziellen Salbe eingecremt werden – doch das alles erträgt sie tapfer ohne sich zu beklagen.

Doch an manchen Tagen, wenn ihre Haut besonders brennt und weh tut, dann kann auch schon mal das tapferste Mädchen mit seinem Schicksal hadern. "Warum habe ich diese Haut? Warum hast du das nicht? Und warum hat meine Schwester Pearl das nicht?", fragt sie dann ihre Mutter. "Eines Tages wusste ich nicht, was ich ihr darauf antworten soll, also habe ich ihr gesagt: 'Weißt du was? Mami kann auch deine Haut haben, aber es wird nicht echt sein'", antwortete sie ihr. Kory ließ sich ein Herz auf den Oberschenkel tätowieren. Das Herz hat das gleiche Muster wie Tarlys Haut, darunter steht "Little me", also frei übersetzt "meine Miniaturausgabe". "Tarly liebt es einfach und erzählt jedem, dass es wie ihre Haut aussieht, aber nur vorgetäuscht ist." Die Liebe dieser Mutter geht wirklich unter die Haut!