Mutmaßlicher WikiLeaks Informant angeklagt

13. Februar 2016 - 23:36 Uhr

Der mutmaßliche WikiLeaks Informant, US-Soldat Bradley Manning, wurde vor einem Militärgericht angeklagt. Dem 24-jährigen US-Amerikaner wird vorgeworfen, geheime Dokumente an Julain Assange und Wiki-Leaks überstellt zu haben. Die Anklage lautet unter anderem auf "Unterstützung des Feindes". Insgesamt umfasst die Klageschrift 22 Punkte.

Manning droht eine lebenslange Haftstrafe. Assange und WikiLeaks haben sich nie zu den Vorwürfen gegen Manning geäußert. Verdächtig wurde der US-Soldat, als er sich an den Hacker Adrain Lamo wandte, der Chatprotokolle an US-Behörden weitergab.