23. Mai 2019 - 11:16 Uhr

Zukunft von Niko Kovac ungewiss

Bleibt Niko Kovac Trainer beim FC Bayern oder nicht? Die Zukunft des 47-Jährigen scheint trotz dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft ungewiss. Ein klares Bekenntnis der Bayern-Bosse? Bislang Fehlanzeige. Kovac wäre nicht der erste Trainer, der trotz Erfolgen gehen muss. Genau das hat Felix Magath auch bei den Bayern erlebt: Der 65-Jährige gewann zweimal in Folge das Double - musste 2007 aber trotzdem seinen Hut nehmen. Niko Kovac droht ein ähnliches Schicksal. "Die Verantwortlichen machen einen Trainer stark oder schwach", so Magath im exklusiven RTL-Interview. Wie er die Situation einordnet und wer für ihn heißester Kandidat als Kovac-Nachfolger ist, verraten wir im Video.

Thomas Müller: „Verhältnis ist gut“

Bayern-Spieler Thomas Müller kann die "elendige Diskussion" um Trainer Niko Kovac hingegen nicht nachvollziehen. "Das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer gut ist", sagte Müller im Interview mit Sky Sport News HD. Dass die Spieler den Coach nach der gewonnenen Meisterschaft nicht hatten hochleben lassen, habe keinen Grund gehabt – "Die Stimmung ist sehr gut." Für Müller und die Mannschaft ginge es wenige Tage vor dem Pokalfinale gegen RB Leipzig vor allem um eines: "Erfolge einzufahren".