"Überwältigt und aufgewühlt"

90-Millionen-Jackpot geknackt: Deutschlands Lottokönig aufgetaucht

Eurojackpot von 90 Millionen Euro von einem Ostwestfalen geknackt.
Eurojackpot von 90 Millionen Euro von einem Ostwestfalen geknackt.
© dpa, Federico Gambarini, fg exa nic

21. Januar 2021 - 9:59 Uhr

Lotto-Glückspilz hat sich bei WestLotto in Münster gemeldet

90 Millionen Euro. 90 (!) Millionen (!!!). Am Freitagabend hat eine Person aus Ostwestfalen den Eurojackpot geknackt und diese unfassbare Summe gewonnen. Das konnte sie oder er wahrscheinlich selbst gar nicht glauben, denn der oder die Lottokönig*in hat sich erstmal nicht gemeldet. Bis jetzt! Die Person bleibt anonym. In der kommenden Woche wird ihr oder ihm der Gewinn überwiesen.

"Es hat für den großen lebensverändernden Jackpot-Gewinn gereicht"

Die Person hat sich am Montag bei der WestLotto-Zentrale in Münster gemeldet. Sie sei überwältigt von dem Gewinn und aufgewühlt von den letzten Tagen, hieß es. Die Originalspielquittung wurde entgegen genommen und geprüft. Alles korrekt, die Person ist tatsächlich Gewinner*in des Eurojackpots und damit von 90 Millionen Euro.

"Langjährige Treue zahlt sich aus", sagt Andreas Kötter, Geschäftsführer von WestLotto, der DPA. "Der Gewinner spielt bereits seit längerer Zeit regelmäßig Eurojackpot. Jetzt hat es für den großen lebensverändernden Jackpot-Gewinn gereicht. Wir gratulieren!"

Wie verhält man sich als 90-facher Millionär?

Im vertraulichen Gespräch mit WestLotto gab's dann noch hilfreiche Tipps an die Hand. Am wichtigsten die Frage: Wie verhält man sich als 90-facher Millionär? Dass der Gewinn das Leben ganz schön auf den Kopf stellen wird, ist wohl klar. Eins aber möchte die Person definitiv nicht ändern: Sie wolle bodenständig bleiben. Eben typisch ostwestfälisch. Und damit sie da auch auf der richtigen Spur bleibt, wolle sie sich auch für die Zukunft kompetente Beratung suchen. Für die Nutzung des neuen Vermögens, für steuerliche und juristische Fragen.

Die Zahlen zum Glück

Mit den Nummern 10, 19, 32, 36, 46 und den beiden Zusatzzahlen 4 und 6 hat die Person den Eurojackpot geknackt – mit einem Einsatz von 18,75 Euro. Die Zahlen wurden am Freitagabend in Finnlands Hauptstadt Helsinki gezogen.

Zweiter 90-Millionengewinn in NRW

Die maximale Jackpotsumme geht bereits zum zweiten Mal nach Nordrhein-Westfalen. Erst im Februar 2020 hatte ein Tipper aus NRW das Glück und erstmals einen 90-Millionen-Gewinn bei WestLotto erzielen können. Seit Start der Lotterie im März 2012 gibt es nun sieben 90-Millionen-Eurojackpot-Millionäre in Europa. Mit vier Spitzengewinnen führt Deutschland diese Statistik an.

Quelle: DPA / RTL.de

Auch interessant