Drogenfahrt durch München

Mann rast durch Straßensperre und verletzt Polizisten

© dpa, Monika Skolimowska, skm cse vge sja

25. Mai 2019 - 12:55 Uhr

Absperrung an Unfallstelle am Maximiliansplatz durchbrochen

Ein Autofahrer hat in München mehrere Straßensperren durchbrochen und bei seiner Festnahme mehrere Polizisten verletzt. Die Beamten wurden auf ihn aufmerksam, als er in der Nacht zu Samstag die Absperrungen an einer Unfallstelle durchbrach. Die Polizei hatte nach einem Verkehrsunfall mit Verletzten die Stelle abgesichert. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, fuhr der 34-Jährige direkt darauf zu, zwei Polizeibeamte konnten noch rechtzeitig ausweichen. Der Mann soll unter Drogen gestanden haben.

Widerstand bei der Festnahme

Auf seiner Weiterfahrt versuchte die Polizei den Fahrer aufzuhalten, ein 27-jähriger Beamter wurde dabei verletzt. Während der Verfolgung durchbrach der 34-Jährige weitere Polizeisperrungen. In der Münchner Innenstadt konnten mehrere Polizeibeamte den Fahrer schließlich stoppen.

Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand und verletzte drei Polizeibeamte. Gegen den 34-Jährigen wird wegen mehrerer Delikte ermittelt, er hatte nach eigenen Angaben vor Fahrtantritt Crystal konsumiert.


Quelle: DPA/ RTL.de