RTL News>Beauty>

Müde Augen: Tipps gegen geschwollene Augen

Müde Augen: Tipps gegen geschwollene Augen

So sehen die Augen wieder frisch und strahlend aus.
Geschwollene und müde Augen? Kein Problem, dank unserer Tipps.

Müde und geschwollene Augen: Was hilft?

Es ist schon schlimm genug, zu wenig geschlafen zu haben. Doch als ob es nicht reichen würde, sich müde zu fühlen, muss es auch noch so aussehen. Der Blick in den Spiegel liefert den untrüglichen Beweis: Dicke, geschwollene Augen, Tränensäcke und dunkle Ringe. Am liebsten möchten Sie jetzt sofort das Licht im Bad wieder ausknipsen und sich die Decke über den Kopf ziehen? Nur keine Panik, denn mit ein paar kleinen Tipps und den richtigen Pflegeprodukten strahlen ihre Augen bald wieder mit der Sonne um die Wette.

Galerie: Die besten Augencremes gegen geschwollene Augen

Geschwollene Augen am Morgen können verschiedene Ursachen haben. Wenn keine medizinischen oder erblichen Gründe vorliegen, kann auch falsche Ernährung schuld sein. Wer über den Tag zu wenig Wasser trinkt oder zu viel Salz und Alkohol zu sich nimmt, dem wird es am nächsten Morgen mit Wassereinlagerungen unter den Augen zu tun haben. Für kalte Löffel aus der Tiefkühltruhe, Gurkenscheiben und kühle Teebeutel bleibt aber meist keine Zeit. Denn die effektiven Hausmittelchen haben einen Nachteil: Sie sind zeitintensiv. Mal eben für zehn Minuten die Augen zu schließen ist nur selten möglich. Mal ganz abgesehen von der Gefahr, sofort wieder einzuschlafen.

Geschwollene Augen: Klopfen, palmieren, massieren

Grund für die verquollenen Lider ist angestaute Lymphflüssigkeit. Die Lymphe fließt in den unteren Hautschichten und kann mit sanfter Massage und Klopfen wieder in Gang gebracht werden. Zunächst sollten Sie mit den Zeige- und Mittelfinger sanft die geschlossenen Augen entlangfahren. Beginnen Sie Innen und führen Sie die Bewegung über den seitlichen Wangenknochen bis hinunter zu Ohren und Kinn fort. Dann beginnen Sie mit geschlossenen Augen sanfte Kreise auf dem oberen Augenlid auszuführen. Dasselbe können Sie auch unter den Augen fortführen. Zum Schluss trommeln sie mit Mittel- und Zeigefinger sanft auf die untere Augenpartie - immer von innen nach außen.

Das Palmieren ist eine entspannende Augenübung für Zwischendurch. Dazu schließen Sie die Augen und legen mit ganz leichtem Druck ihre Handballen auf die geschlossenen Augenlider. Die Wärme und Dunkelheit wirken sofort entspannend. Lösen sie den Druck und öffnen Sie Ihre Augen langsam wieder. Gerade bei geröteten und angestrengten Augen wirkt das Palmieren schnell lindernd und erfrischend.

Finden Sie in unserer Video-Playlist weitere interessante Themen aus den Bereichen Make-up, Wellness, Beauty und Hairstyling. Viel Spaß beim Durchklicken!