"Konnte viele Momente nicht richtig genießen"

Mudditalk: Hast du dir das Leben als Mutter so vorgestellt?

21. Januar 2021 - 14:27 Uhr

Im Mudditalk sprechen Mütter offen und ehrlich

In unserem RTL-Onlineformat "Mudditalk" sprechen Mütter über Tabuthemen und ganz unverblümt über die Herausforderungen als Mama und darüber, dass nicht immer nur Jubel, Trubel, Heiterkeit angesagt ist. In dieser Folge geht es um die Fragen: "Hast du dir Mamasein so vorgestellt?" und "Vermisst du manchmal dein Leben, bevor du ein Kind beziehungsweise Kinder hattest"? Wie unsere Mudditalk-Mütter das erleben und empfinden, sehen Sie im Video.

Was hast du am Muttersein unterschätzt?

Viele Dinge im Leben versteht man erst, wenn man sie selbst erlebt hat. Auch die Probleme, Sorgen und Nöte, die man als Mutter hat, kann nur nachvollziehen, wer selbst ein Kind oder Kinder hat: "Was ich richtig unterschätzt habe, ist die persönliche, eigene Freiheit, die eingeschränkt wird, dass dieses Kind wirklich 24 Stunden lang an dir klebt und du keine Chance hast zu entkommen", sagt zum Beispiel Anne-Marie ganz ehrlich in unserem Video. "Und das es einfach nicht mehr weggeht, das habe ich so hart unterschätzt, wirklich", lacht sie.

LESE-TIPP: Sarah Fischer über 'Regretting Motherhood': Ihr Buch 'Die Mutterglück-Lüge'

RTL.de-Mudditalk - hier sprechen Mütter über ihre Erfahrungen!
RTL.de-Mudditalk - hier sprechen Mütter über ihre Erfahrungen!
© RTL, infoNetwork, Linda Elden

Vermisst du dein altes Leben manchmal?

Sabrina sagt ganz klar: Nein! "Die Kinder fragen manchmal: 'Was hast du eigentlich gemacht, bevor wir da waren', und ich antworte dann immer: 'Das wüsste ich auch gerne'", lacht sie. RTL-Moderatorin Sandra Kuhn erzählt: "Wir hatten ja wirklich einen sehr langen Weg zum Kind, deswegen würde ich eigentlich sagen: Nein, ich vermisse mein früheres Leben nicht." Aber sie bereue, dass sie manche Momente mit ihrem Mann nicht mehr genießen konnte: "Wenn wir zum Beispiel auf Reisen waren - weil ich immer gedacht habe: 'Mein Gott, was ist, wenn ich keine Kinder haben kann?'"

LESE-TIPP: Diese vier Faktoren sorgen für Kinderglück

Noch mehr vom Mudditalk:

LESEN SIE AUCH: Babyfrust - genervt vom eigenen Baby

Manchmal sind Sie regelrecht genervt von allem und würden am liebsten wegrennen? Sie wünschen sich manchmal Ihr altes Leben zurück? Machen Sie sich deshalb nicht grundlos Sorgen, denn dies heißt nicht, dass Sie eine schlechte Mutter sind. Sie empfinden vielmehr das, was viele frisch gebackene Mütter durchmachen: Babyfrust. Aber warum kann Frust überhaupt aufkommen, wenn Sie sich doch auf das Kind gefreut haben? Und was kann gegen dieses schlechte Gefühl helfen?