MTV-Kultserie "Beavis and Butt-Head" wird neu aufgelegt

Film zur Serie: "Beavis und Butt-Head machen's in Amerika" (1996)
© imago images/Mary Evans, SpotOn

02. Juli 2020 - 14:03 Uhr

Beim US-Sender Comedy Central

Der US-Sender Comedy Central belebt die satirische Serie "Beavis und Butt-Head" (bisher acht Staffeln, 1993-1997 und 2011) neu. Laut "The Hollywood Reporter" sind zwei neue Staffeln sowie zusätzliche Spinoffs und Specials in Arbeit. Serienschöpfer Mike Judge (57) ist demnach wieder mit an Bord. Er wird auch hier die Geschichten schreiben, produzieren und den beiden ikonischen Charakteren seine Stimme leihen. Die Serie war in den frühen 1990er Jahren Kult und lief bei MTV, einem Schwesterunternehmen von Comedy Central.

In einer "ganz neuen Gen Z-Welt"

In der neuen Version werden Beavis und Butt-Head eine "ganz neue Gen Z-Welt" mit Meta-Themen betreten, die sowohl den neuen Fans, die mit der ursprünglichen Serie nicht vertraut sind, als auch den alten Fans gefallen soll. "Beavis und Butt-Head waren die prägende Stimme einer Generation, und wir können es kaum erwarten zu sehen, wie sie sich in den verhängnisvollen Fluten einer Welt bewegen, die Lichtjahre von ihrer eigenen entfernt ist", wird Chris McCarthy der Mediengruppe ViacomCBS, der auch Comedy Central angehört, zitiert.

Wer sind Beavis und Butt-Head?

Der blonde Beavis und der braunhaarige Butt-Head (Dt. etwa "Vollidiot" und "Po-Gesicht") sind beste Freunde, Heavy-Metal-Fans und nicht sonderlich helle. In der fiktiven Stadt Highland in Texas schauen sie fern, kommentieren Musikvideos und essen Nachos. Manchmal laufen sie auch herum, beschimpfen sich oder anderen oder machen anderen Unsinn...

spot on news